Freitag, 23. Dezember 2011

Best of Adventskalender 2011

Hallo ihr Lieben,

morgen kommt das Christkind :)

Seid ihr schon aufgeregt?
Wie ihr wisst, hat meine liebe Hälfte mir in diesem Jahr wieder einen richtig tollen Adventskalender geschenkt.
Da er sich sowohl beim Kalender selbst, als auch bei den einzelnen Türchen so viel Mühe gegeben hat, gibts als kleine Würdigung für ihn und zur kleinen Einstimmung auf das Fest für euch, mein

Best of Adventskalender:

mjam mjam...

 Blanko-Puzzle angemalt und zum Gutschein gemacht.

 Ohne Worte.....

 Pinkes Griffband, damit ich im Sommer das Klischee der Tennistussi wieder erfüllen kann


 Luft...ähm Loveballon

 Flip Flap. Wackelt mit den Blättern, wenn die Sonne scheint.

 Puma Parfum


 Weißer Schoko-Brotaufstrich...mjam mjam

Getönter Blistex

Natürlich waren das nicht alle Sachen, es ist wie gesagt ein kleines Best of.
Ob morgen noch ein Highlight hinter dem Türchen steckt, weiß ich nicht. Nummer 24 ist jedenfalls ziemlich groß...

Habt ihr auch einen Adventskalender mit schönen Sachen bekommen?

Vorweihnachtliche Grüße


Last minute - Schnelle Weihnachtskarten

Hallo ihr Lieben,

was macht der Weihnachtsstress?
Bei mir hält er sich mittlerweile wieder in Grenzen. Die Vorweihnachtszeit war ein Graus und ich hab mich mit sehr vielen Projekten auch wirklich unter Druck gesetzt, aber je näher das Fest rückt, desto ruhiger werde ich und desto größer wird auch meine Vorfreude.
Denn nach einer eeeewig langen Nachtschicht (bis in die Morgenstunden....) ist das letzte Geschenk nun endlich fertig (gestrickt) und verpackt. Weihnachten kann also kommen.

Heute habe ich noch eine schnelle Idee für schnelle Weihnachtskarten für euch (in Miniatur könnt ihr sie auch durchaus als Geschenk-Label umsetzen.)


Material:
  • Tonkarton in Weinrot und Gold
  • Tonpapier in Creme und Dunkelgrün
  • Glitzerkleber in Grün
  • Filzstift in Schwarz
  • doppelseitiges Klebeband

Anleitung:

Schneidet den roten Tonkarton auf Kartengröße (etwa Din A5)  und faltet ihn zu einer Karte.
Einem Quadrat aus cremefarbenem Papier gebt ihr mit einer Zickzack-Schere etwas Kontur und klebt es auf eure Karte.
Ein etwas kleineres grünes und ein noch kleineres cremefarbenes Quadrat folgen dem Ersten.
Schneidet aus dem goldenen Tonkarton einen kleinen Stern aus, klebt ihn mit 3D-Pads auf die weinrote Pappe (alternativ geht auch ein Stückchen gerollter Tesafilm) und schneidet aus dem Papier ca 2mm Zugabe zum Stern aus.
Nun klebt ihr den Stern auf eure Karte und verziert ihn mit Glitzerkleber.
Aus dem grünen Tonpapier macht ihr mittels der Zickzack-Schere eine Bordüre, aus die ihr einen etwas schmaleren Streifen aus cremefarbenem Papier klebt.
Auf diesen Streifen könnt ihr dann eure Weihnachtswünsche etc. schreiben.
Fertig ist die Karte.
Da ich auch keine Vorlage oder Anleitung hatte und selbst nur ca 25-30min (ohne Trockungszeit) gebraucht habe, kann ich sie euch ruhigen Gewissens als "schnelle" Idee vorstellen.







Noch schneller (und poppiger?) geht es so:


Material:
  • Silberpappe
  • Silberfolie (holographischer Effekt)
  • Dekosterne in Blau (groß) und Pink (klein)
  • "Merry Christmas" - Label in Pink
Anleitung:
Schneidet die Karte (wie oben beschrieben) aus der Silberpappe und einen etwa 3-4 cm breiten Streifen aus der Holofolie aus.
Knickt die Kartenpappe in der Mitte zu eben einer Karte und klebt die Folie schräg über die Karte.
Dekoriert sie mir Glitzersternen und "Merry Christmas".Weihnachtswünsche rein und fertig!







Schnell und einfach oder?
Ich hoffe, ich konnte den in Not geratenen damit ein bisschen helfen oder den einen oder anderen kurzfristig noch zum Basteln animieren.


Vorweihnachtliche Grüße


Donnerstag, 22. Dezember 2011

[Blogger - Adventskalender] Türchen Nummer 22

Hallo ihr Lieben,

bald ist es endlich soweit... es weihnachtet überall. Freut ihr euch schon?
Hinter dem heutigen Adventskalendertürchen versteckt sich eine einfache, aber effektvolle Idee, die sich noch ganz schnell im Zuge der letzten Vorbereitungen für das große Fest umsetzen lässt.

Orangen-Lichter:


Diese kleine feine Idee geht nicht nur schnell und sieht super aus, die frischen Orangen verbreiten auch noch einen ganz tollen wohlig-weihnachtlichen Duft und sind seit Beginn der Adventszeit ein fester Dekobestandteil in meinen vier Wänden.

Material:
  • Glasschale
  • frische Orangen
  • Mini-Ausstecher (für Fimo etc.)
  • Deko-oder Vogelsand

Anleitung:
Schneidet die Orange zunächst im oberen Drittel auf ("köpft" sie also quasi) und versucht vorsichtig die Innereien herauszuziehen. Wenn ihr sie vorher auf einer Arbeitsplatte oder einen Brett mittels eueres Handballens ein wenig hin und her rollt, müsste das Ablösen leichter gehen.
Wenn ihr die Orangenschale komplett ausgehöhlt habt, schneidet ihr die Ränder noch einmal sauber und gerade nach und entfernt eventuell noch Rest der Haut (hat dieses eklige weiße Zeug, was immer an Orangen und Mandarinen hängt eigentloch einen Namen und gibt es irgendjemanden, der es nicht eklig und nervig findet??? )

Anschließend steckt ihr eure Orangenschale auf ein passendes Glas oder eine Tasse, um einen Widerstand zum Ausstechen zu bekommen. Sieht merkwürdig aus, aber erfüllt seinen Zweck.


Nun könnt ihr ohne Probleme die gewünschten Motive mit den Mini-Ausstechern in die Schale stanzen.
Die ausgestochenen Stücke müsst ihr nicht unbedingt entsorgen, ich lege sie immer in den Dekosand rund um die Orangen.
Füllt nun eine Glasschale, einen Teller oder ähnliches mit Sand, positioniert eure Orangen darauf, stellt ein Teelicht rein und schon kann der weihnachtliche Lichterzauber beginnen.


Hübsche Idee oder?

Morgen öffnet sich der Adventskalender ein letztes Mal bei der lieben Nani und dann wars das auch schon fast wieder für dieses Jahr.
Ich habe soeben das letzte Türchen auf meinem Blog gepostet und hoffe, dass euch alle meine Türchen und natürlich auch die Türchen der anderen beiden Mädels gefallen haben.

Wie sieht es bei euch aus?
Seit ihr schon im absoluten Vorweihnachts-Stress oder geht ihr die letzten Tage vor Heilig Abend ganz gelassen an?

Vorweihnachtliche Grüße






Dienstag, 20. Dezember 2011

[Blogger - Adventskalender] Türchen Nummer 20


Hallo ihr Lieben,

heute gibt es hinter dem Adventskalender-Türchen mal wieder einen Dreifachpost von Nani, Lilly und meiner Wenigkeit.
Wir möchten euch heute drei Ideen für den kulinarischen Teil des Weihnachtsfestes präsentieren.
Während Nani ein ganzes Dinner für euch vorbereitet hat und Lilly euch klassische Varianten für das Festmahl zeigen möchte, habe ich ein paar kleine aber feine Ideen, für alle, die am Heiligen Abend kein großes Festessen abhalten wollen.
 

Kulinarische Kleinigkeiten für den Heiligen Abend:

Gefüllte Tomaten

Zutaten für 2 Personen:
  • 2 Fleischtomaten
  • 8-10 Roma Tomaten
  • 250g Hackfleisch
  • 1 Ei
  • Streukäse
  • Oregano, Pfeffer, Salz
Schneidet bei den beiden Fleischtomaten und vier Roma Tomaten jeweils den "Deckel" ab, höhlt aus und gebt das Innere zusammen mit den restlichen kleingeschnittenen Roma Tomaten in eine Aulaufform.
Nachdem ihr das Hackfleisch mit Ei vermischt und gut gewürzt habt, füllt ihr es in die ausgehölten Tomaten und bestreut sie großzügig mit Käse. Auf den Käse streut ihr anschließend noch etwas Oregano, bevor ihr den Tomatendeckel wieder aufsetzt.
Alle 6 gefüllten Tomaten kommen nun in die Auflaufform und für ca. 30 Minuten in den bei 180 Grad vorgeheizten Ofen.


 Gefüllte Champignons im Blätterteigmantel

Zutaten für 2 Personen:
  • 4 große Champignons
  • 1 Packung Blattspinat oder 500g frischer Spinat
  • 1 Topf Creme Fraiche
  • 50g Speckwürfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 Ei
Zubereitung:
Kocht den Spinat oder taut ihn auf (je nachdem), heizt gleichzeitig den Backofen auf 180 Grad vor, schneidet die Zwiebel in Würfel und lasst sie in der Pfanne glasig werden. Gebt nun die Speckwürfel dazu und bratet sie kurz an.
Den aufgetauten Spinat mischt ihr zusammen mit der Creme Fraiche unter die Zwiebeln und den Speck und lasst alles ein paar Minuten köcheln.
Derweil legt ihr euren Blätterteig aus und schneidet ihn in passende Quadrate.


Höhlt die Champignons aus (Stiel und eventuelle Lamellen entfernen) und befüllt sie mit der Spinatmischung.
Setzt sie in die Mitte des Blätterteiges und klappt jeweils dessen gegenüberliegende Ecken zu, so dass der Champignon in einem Päckchen aus Teig eingepackt ist,
Bepinselt anschließend den Teig noch mit etwas Eigelb und schiebt das Päckchen für ca. 10-15 Minuten in den Ofen.




Beides wie ich finde zwei wundervolle fleischfreie Alternativen zu fetten Braten.
Vor allem aber zwei Alternativen, die auch die Nerven der Hausherrin schonen.... Wer Weihnachten schon mal die ganze Familie bekocht hat, der weiß wovon ich rede.

Morgen öffnet sich das Türchen vorletztes Mal bei Lilly. Ihr dürft also wieder gespannt sein.

Vorweihnachtliche Grüße

Montag, 19. Dezember 2011

[Blogger - Adventskalender] Türchen Nummer 19


Hallo ihr Lieben,

habt ihr schon alle Geschenke beisammen?
Und habt ihr sie auch schon alle hübsch verpackt?

Wenn nicht, dann warten hinter dem heutigen Adventskalender-Türchen  viele viele viele Verpackungsideen für euch. Da dürfte für jeden etwas dabei sein.



Denjenigen unter euch, die sich für absolut talentfrei halten, sei das Verpackungstutorial (Teil 1 / Teil 2 / Teil 3 / Teil 4 / Teil 5 ) ans Herz gelegt. Damit dürften euch alle gezeigten Ideen auch gelingen.





 Fächer in Rot und Gold:

Material:
  • rotes Geschenkpapier (mit goldenen Applikationen)
  • dünnes und breiteres goldenes Geschenkband
Anleitung:
Schagt euer Geschenk zunächst in rotem Geschenkpapier ein und bindet das dünne Geschenkband ganz simpel um das Päckchen.
Schneidet nun aus eurem Geschenkpapier einen Streifen aus (Länge bestimmt die Anzahl der Fächerteile, Breite die Höhe des Fächers. Beides ist Geschmackssache)
Klebt auf dieses Streifen oben und unten der Länge nach das breite goldene Geschenkband auf. (Hält am besten und saubersten mit doppelseitigem Klebeband)
Nun faltet ihr den Streifen zum Fächer. Eine lange Seite klebt ihr mit dem doppelseitigen Klebeband quer auf euer Geschenk, die Enden der anderen langen Seite verbindet ihr, so dass eine schöne Rundung entsteht.
Im letzten Schritt zwirbelt ihr die Enden des dünnen Bandes noch dekorativ auf.





Glänzende Winterlandschaft:

Material:
  • Packpapier oder einfaches Druckerpapier in Blau
  • weihnachtlich-winterliches Bildchen
  • Dekostern
  • Streuglitzer
  • Flüssigkleber
 Anleitung:
Verpackt euer Geschenk zunächst mit blauem Papier. Klebt das winterliche Bildchen mit Ausrichtung nach rechts unten auf das Geschenk und umrandet es mit Flüssigkleber.
Nun streut ihr Dekoglitzer auf den Kleber und lasst alles gut trocknen.
Schüttelt den überschüssigen Glitzer gut ab und und klebt ein Dekosternchen in die linke obere Ecke.





Geschenkedeko ohne Schleifen:


Material:
  • Geschenkpapier mit weihnachtlichem Motiv
  • Geschenkanhänger in Stiefelform (Anleitung dafür gibts -->*hier*)
  • Dekozuckerstangen
  • grünes Geschenkband
  • rotes Perlenband
Anleitung:
Auf das mit einfachem Geschenkpapier eingepackte Geschenk kommen zunächst zwei überkreuzte Zuckerstangen mit Ausrichtung nach rechts.
Anschließend hängt ihr den Stiefel-Anhänger locker in die Zuckerstangen ein und befestigt ihn rückseitig mit doppelseitigem Klebeband auf dem Geschenk.





Rote Sterne mit Perlen-Namensanhänger:

Material:
  • Glänzende rote Geschenkfolie
  • Geschenkband mit Sternenmotiv
  • Dekodraht
  • goldene Perlchen
Anleitung:
Schlagt das Geschenk in Glanzfolie ein und bindet das Geschenkband herum.
Verknotet die Enden, bindet sie aber nicht zu einer Schleife, sondern lasst sie ganz locker hängen.
Verschließt das eine Ende des Dekodrahtes, so dass keine Perlen abrutschen können.
Fädelt nun die gewünschte Anzahl Goldperlen auf (je mehr, desto größer wird der Anhänger) und verschließt das andere Drahtende ebenfalls. Nun formt ihr aus dem Perlendraht den Anfangsbuchstaben des Beschenkten (oder seine Initailen oder den ganzen Namen?!?!?! )
Klebt den Anhänger anschließend mittig auf das verknotete Schleifenband.




Einfache Goldschleife:
 Material:
  • Geschenkpapier mit Gold-/Creme/Beige-Tönen
  • Geschenkband (mittlere Breite) in Gold



Goldene Wellen:


Material:
  • Rote Wellpappe
  • Glitzerkleber (gold)
  • Geschenkband (gold)
  • doppelseitiges Klebeband
Anleitung:
Bastelt aus der Wellpappe ein Kistchen nach folgendem Schema:

Euer Ausgangspunkt ist dabei die Grundfläche. 

Um sie zu messen, legt ihr das zu verpackende Geschenk einfach vor euch und messt Länge und Breite ab.
Diese Maße bilden die Basis eurer Kiste. 
Die Größe der Seitenwände bestimmt sich nach der Höhe des Geschenks und ebenfalls seiner Länge.

Wenn ihr die Pappe zugeschnitten und verklebt habt, zieht ihr im oberen und unteren Drittel eurer Schachtel die Wellen mit Glitzerkleber nach und lasst ihn gut trocknen.

Anschließend bindet ihr mit goldenem Geschenkband eine Schleife um euer Geschenk, die ihr nicht mittig, sondern seitlich ausrichtet.





  Gold-rotes Geschenklöckchen:
(welch ein Name *wooohooo*) 
Material:
  • Geschenkpapier in rot/gold mit weihnachtlichen Motiven
  • Geschenkband (dünn) in rot/gold
 Anleitung: 
Geschenk mit Papier verpacken.
Für die Löckchen jeweils einen langen Strang goldenes und rotes Geschenkband mit der Schere riffeln, vier bis fünffach übereinanderlegen und in der Mitte fixieren. 
Löckchen auf die linke obere Ecke des Geschenks kleben und dekorativ anordnen. 





 Geschenkdose in Blau und Silber:
 Material:
  • Fotokarton in Blau mit Schneeflockenmotiv
  • Wellpappe in Weiß und Silber
  • Geschenkband in Silber
  • Transparentpapier in weiß
  • Dekosterne in Blau und Silber
  • Doppelseitiges Klebeband 
Anleitung:
Aus der Wellpappe schneidet ihr zunächst jeweils zwei Kreise mit dem Durchmesser 10,5cm aus der weißen Pappe und 11,5 cm aus der silbernen Pappe und klebt die jeweils gleichgroßen Kreise aufeinander.

Schneidet aus dem Fotokarton einen Streifen mit den Maßen 5x35cm und einen Streifen mit den Maßen 25x23cm aus. Zieht jeweils an der unteren Kante der Streifen eine Linie im Abstand von 2cm und schneidet in gleichmäßigen Abständen Zacken für die spätere Klebekante ein.

Knickt alle Zacken um und schließt die beiden Streifen jeweils zu einem Ring. Den höheren  Ring klebt ihr mit den Zacken auf die weiße Pappe,  die flacheren (breiteren) auf die silberne Pappe.
Wenn alles gut getrocknet ist, klebt ihr auf den Deckel (mit der silbernen Wellpappe) einen Kreis aus weißem Transparentpapier, den ihr zuvor mit einer Zickzack-Schere konturiert habt.
Mittig auf diesem Kreis positioniert ihr den blauen Dekostern, dreieckig um ihn herum die silbernen Dekosterne.
Nun könnt ihr die Dose mit eurem Geschenk befüllen.
Bindet anschleißend um die Kante von Deckel und Dose eine große Schleife aus silbernem Band.





Winterliche Hülle für Eintrittskarten/Gutscheine etc:
Material:
  • Holografische Pappe mit silbernen Sternenmotiven
  • grüner Tonkarton
  • Dekosternchen
Anleitung:
Faltet zunächst die Holo-Pappe zu einer Klappkarte (Größe je nach Größe der Eintrittskarte) und zeichnet auf den grünen Tonkarton kleine aufsteigende Tannenbäumchen. Schneidet die Bäumchen inkl. Zwischenräume aus und klebt diesen "Tannenhügel" auf die Holo-Pappe.
Aus einem Verschnittstück dieser Pappe macht ihr eine kleine Banderole, auf die ihr euren Weihnachtsgruß oder -wunsch schreibt und mit zwei Dekosternchen in die untere Ecke der Karte klebt.

Eure Eintrittskarte befestigt ihr nun in der Innenseite und ergänzt noch ein paar Grüße/Wünsche etc.





Elegantes Violett:

Material:
  • violettes Geschenkpapier
  • farblich passendes Transparentpapier
  • Silberfarbenes Schleifenband (breit und dünn)

Anleitung:
Verpackt das Geschenk zunächst mit normalem violetten (Geschenk-)Papier und schlagt es anschließend in farblich passendes violettes Transparentpapier ein.
Lasst das dünnere Schleifenband einmal schräg über das Geschenk laufen und fixiert es auf der Unterseite.
Bindet nun mit dem breiteren Band eine große Schleife um euer Geschenk und zupft sie hübsch in Form.





Weihnachtliches Rot:

Material für das Päckchen:
  • Rotes Packpapier
  • Bast in Rot und Natur
  • breites Schleifenband (am besten mit Draht) in Rot
Anleitung: 
Geschenk mit rotem Packpapier einschlagen und jeweils zwei lange Stränge des roten und naturfarbenen Basts zurechtschneiden.
Den Bast noch einmal doppelt nehmen und um das Geschenk binden.
Mit einem einfachen Knoten schließen und die Enden kurz abschneiden, so dass sie seitlich abstehen.
Um den Bastknoten eine doppelte Schleife binden. (zunächst ganz normal eine Schleife binden. Über diese Schleife mit dem abstehenden Band eine weitere Schleife setzen) 
Schleifenband und Bast in Form zupfen.


Material Tasse:
  • farblich zum Packpapier passende Tasse (Inhalt: Weihnachtstee)
  • Klarsichtfolie
  • roter und naturfarbener Bast
Anleitung Tasse:
Das Geschenk zunächst mit der Klarsichtfolie einpacken und das obere Ende mit einem einfachen kurzen Stück Bast verschließen.
Nun mehrere kurze rote und naturfarbene Baststücke bereitlegen und zusammen um das Geschenk binden.
Mit einem einfachen Knoten schließen. (Keine Schleife)
Nun auf einem 5-6fach gelegtem langen Stück des roten Basts eine Schleife binden und alle(!) Enden etwa auf die gleiche Länge schneiden.




Sternenglanz:

Material:
  • braunes/naturfarbenes Packpapier
  • kleine Dekosternchen in Grün, Blau, Pink und Silber
  • 1 großer Dekostern in Silber
Anleitung: 
Geschenk mit Packpapier einschlagen. Sternchen im Farbwechsel wellenförmig von links oben nach rechts unten bereitlegen und anschließend mit Flüssigkleber festkleben.
Beginnt am besten mit einer der beiden mittleren Sternenreihen und arbeitet euch von dieser ausgehend nach außen vor.
Zum Schluss den großen Dekostern mittels Flüßigkleber in die rechte obere Ecke kleben.




Verwobenes Geschenkpapier

Material:
  • Geschnpapier (2 verschiedene Farben)
  • Geschenkband
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Klebestreifen

Anleitung:

Schneidet aus einem der beiden Geschenkpapiere ca. 3cm breite Streifen aus. Wie viele ihr benötigt hängt natürlich von der Größe des Geschenks ab. Auch die Streifenbreite ist Geschmackssache, je dünne sie werden, desto feiner wird das spätere Muster.

Die Streifen klebt ihr nun an einem Ende mit Klebestreifen aneinander, so dass sie nebeneinander (keinesfalls überlappend) liegen.



Aus eurer zweiten Farbe schneidet ihr nun ebenfalls gleichbreite Streifen (Anzahl und Dicke sind wieder abhängig vom Geschenk und eurem Geschmack)
Webt nun die zweite Farbe zwischen die zusammengeklebten Streifen der ersten Farbe. (Einmal drüber, einmal drunter... usw.)
Schiebt eure eingewobenen Streifen immer wieder aneinander und nach oben, so dass keine Löcher einstehen.
Wenn euer Gewebtes die gewünschte Größe erreicht hat, verklebt ihr alle Streifen gut miteinander und aneinander.
Nun könnt ihr euer Geschenk wie mit ganz normalem Geschenkpapier einpacken.

Anschließend kommt noch eine dicke gezwirbelte Schleife aus ganz normalem Geschenkband oben drauf und fertig ist das selbstgewobene Geschenkpapier.














Knall-Bonbon- Gutscheine in der Tüte
Einen Gutschein zu verschenken muss bei Weitem nicht unkreativ und langweilig sein, wenn man sich für seine Verpackung etwas überlegt.

Material:
  • Gutschein (Aufgeteilt in mehrere Einzelgutscheine mit kleinen Beträgen)
  • buntes Glanzpapier
  • Bonbontüte
  • Bonbons
  • Geschenkband
  • Marmorpapier
  • Filzstift
  • Klebestreifen / doppelseitiges Klebeband
Anleitung:
Verpackt zunächst eure Teilgutscheine kunterbunt in Glanzfolie zu Knallbonbons.
Füllt sie zusammen mit ein paar echten Bonbons in eine durchsichtige Tüte und verschnürt diese mit vielen bunten Geschenkbändern.

Aus dem Marmorpapier bastelt ihr nun noch ein kleines Ettikett mit Glück- oder Weihnachtswünschen, das ihr mit doppelseitigem Klebeband auf der Bonbontüte befestigt.






Rot-goldener Sternenzauber:



Material:
  • Geschenkpapier rot/gold mit Sternenmotiv
  • Packpapier - natur -
  • Geschenkband in Gold
  • Motivstanzer in Sternform
  • Zick-Zackschere
Anleitung :
Packt zunächst euer Geschenk in naturfarbenes Packpapier ein und schneidet aus dem rot-goldenen Papier einen Streifen, der in etwas einmal längst um das Geschenk gelegt werden kann.
Gebt dem Rand mit der Zick-Zackschere etwas mehr Kontur und stecht abschließend oben und unten im Wechsel Sternchen mit eurem Stanzer aus.
Legt nun die Banderole um euer Geschenk und klebt sie fest.

Das andere Geschenk ist schlicht ebenfalls in rot-goldenem Papier eingepackt und mit einer goldenen Schleife versehen.





Rustikal dekoriertes Geschenk:

Material:
  • Packpapier -natur-
  • roter Bast
  • Plätzchendekor Tannebaum- und Sternform
  • Plätzchenausstecher
  • Zuckerstange
  • Klebstoff
Anleitung:
Wickelt roten Bast dreimal schräg um das in Packpapier eingeschlagene Geschenk und befestigt ihn gut auf der Rückseite.
Klebt anschließend zunächst euren Plätzchenausstecher und eure Zuckerstange auf die linke obere und rechte untere Seite.
Anschließend klebt ihr den Streudekor rund um diese beiden großen Elemente.





Silberspitze


Material:
  • Tortenspitze
  • Dekospray in Silber
  • Fotokarton in Brombeer
  • Geschenkband in Silber
  • doppelseitiges Klebeband
  • Flüssigkleber
Anleitung:
Sprüht zunächst eure Tortenspitze silber an und lasst sie gut trocknen. Während ihr wartet, faltet ihr aus dem Fotokarton eine passende Geschenkbox. (Grundschema zum Falten findet ihr --> *hier* )
Wenn die Spitze getrocknet ist, schneidet ihr sie ab (also nur den gemusterten Teil der ganzen Spitze) und klebt sie oben und unten um eure Kiste. Um die Mitte bindet ihr ein silberne Schleifchen, füllt euer Geschenk in die Kiste und verklebt sie gut.



Weitere Ideen aus der Weihnachts-Themenwoche 2010, sowie aus dem ganzen vergangenen Jahr, zeige ich euch abschließend noch als Bild und verlinke die jeweilige Anleitung.
(Quasi ein "Best-of EsKa 2011" woooooohoooo :D )


















Das war ein laaaaaanger laaaaanger langer Adventskalender-Post von mir.
Wer nun immer noch keine Verpackungsidee hat, dem kann ich wirklich nicht mehr helfen.
Demjenigen, der noch Fragen hat natürlich schon.
Ihr könnt mir wie immer per Mail oder Kommentar Löcher in den Bauch fragen, ich versuche es dann zu erklären.

Morgen geht das Türchen wieder bei... ja bei wem eigentlich auf? Ihr könnt gespannt sein, denn wir haben uns mal wieder etwas Besonderes ausgedacht.

Bis dahin wünsche ich euch einen wunderbaren Montag




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...