Sonntag, 31. Juli 2011

Paint her a (love)song...

Manchmal bin ich wirklich bekloppt und das schlimme ist, ich kann absolut nichts dafür.
Immer, wenn mich etwas begeistert, verfalle ich in eine Art kreative Explosion und bekomme Ideen, für die ich im Grunde oft keine Zeit habe. Verdrängen hilft da wenig, im Gegenteil, mein Kopf brütet diese Idee dann immer weiter aus und irgendwann wird sie dann doch zu Papier, Stoff oder was auch immer gebracht.

So ging es mir am Freitag erneut. Nachdem ich zusammen mit "Berlino" den Saturn verlassen hatte, kam mir auf der Heimfahrt (wie immer im Auto) eine Idee.
Inspiriert von einer Tasche, die Nevio vor einiger Zeit auf seiner Facebookseite präsentiert hatte, keimte in meinem Kopf die Idee das neue Album tragbar zu machen.
Gesagt getan....und hier ist das (durchaus tragbare) Ergebnis:


(Hey tu) Come stai?




Berlino



Dass "Berlino" der Titel des Album ist, habe ich bestimmt "schon mal" erwähnt, der Schriftzug entspricht dem auf dem Album (Nevio, ich hoffe, du verklagst mich jetzt nicht ;) )
"Ci vediamo a Berlino" ist mittlerweile ein geflügelter Satz, der soviel bedeutet wie "wir sehen uns in Berlin".


Supercalifragilistichespiralidosa


Erster Shirtversuch, inspiriert durch besagte Tasche.....



Bekloppt wie ich bin, kann ich es natürlich auch nicht lassen. Der Entwurf zu meinem momentanen Favorite "Mascera" liegt schon auf dem Schreibtisch.




Was denkt ihr?
Total bekloppt oder coole Idee?

Viele Grüße


Mittwoch, 27. Juli 2011

-SemesterEssen- Das Studentenkochbuch - Basilikumhähnchen mit Bandnudeln

Hallo ihr Lieben, 
mittlerweile habe ich tatsächlich das Kochen für mich entdeckt und muss zugeben, dass es wirklich Spaß machen kann.
Angespornt von meinen Kochorgien hat Hälfte letztens auch mal etwas aus seinem(!) Studentenkochbuch für uns gemacht.


Bandnudeln mit Basilikumhähnchen:




Zutaten für 1 Person:

  • 1 Hähnchenfilet
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Öl
  • 100g Bandnudeln
  • 30g Kirschtomaten
  • 1 halbe kleine Zwiebel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50g Mascarpone
  • etwas Basilikum

Zubereitung:

Filets mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne etwa 6 Minuten braten.

Nudeln in Salzwasser 8 Minuten kochen lassen.
Tomaten halbieren und Zwiebel in feine Spalten schneiden und beides etwa 1 Minute vor Ende der Garzeit zum Hähnchen geben und mitschmoren.

Bratensatz anschließend Zitronensaft ablöschen, die Mascarpone einrühren und alles etwa 1 Minute köcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.

Gehackten Basilikum auf dem Hähnchen verteilen und mit den Nudeln servieren.

Zubereitungszeit 25 Minuten

Lasst es euch schmecken!

Montag, 25. Juli 2011

[Geschenke-Special] Partydeko

Hallo ihr Lieben,

vor einigen Wochen habe ich es endlich geschafft, meinen Geburtstag mit meinen Freunden zu feiern und perfektionistisch, wie ich nunmal doch ab und zu bin, musste die Deko natürlich sommerlich und bunt sein (wenn das Wetter schon alles andere als sommerlich ist) und zusammenpassen.

Mein Farbkonzept in diesem Jahr beschränkte sich auf die Kombination von Orange und Pink.

Zunächst ein paar Eindrücke, bevor ich ins Detail gehe und erkläre, erkläre, erkläre ;)





Windlichter:

Material: 
  • Großes Glas (hier: Landliebe Jogurt-Glas)
  • Geschenkband (dünn)
  • Sand (von meinen Wellis geklaut *hihi*)
  • Stumpenkerze
Anleitung:

Spült zunächst das Glas gut aus, sonst stinkt eure Feier nachher zum Himmel und das will ja niemand ;)
Bindet anschließend das Geschenkband 3-4 Mal um den Hals und den unteren Rand eures Glases und knotet es gut fest. Auf der Vorderseite drappiert ihr noch eine kleine Schleife.
Füllt den Sand in das Glas, überschreitet dabei aber nicht die Höhe, die das Geschenkband euch vorgibt. Setzt die Kerze in das Glas und es werde Licht....


Auf meiner Feier gab es die Kombinationen in pink/ orange und orange/pink.
Letztes Jahr hatte ich ähnliche Windlichter jeweils mit hellen und dunklen Tönen. (Hellblaues Band, dunkelblaue Kerze und umgekehrt, Gelb und Orange, Grüntöne etc.)



Blumenschale:

Einfach, aber effektvoll (wenn man darauf achtet, dass die Blumen nicht ankokeln...jaja...Erfahrungswerte...)

Material: 
  • tiefe Glasschale oder Glasvase
  • Blumenköpfchen (hier Gerbera - I <3 )
  • Teelichter
Anleitung:
Eigentlich muss ich keine großen Worte dazu verlieren.
Wichtigste Erkenntnis bei dieser Deko ist, dass Teelichter schwimmen können und viel billiger sind als echte Schwimmkerzen.




Besteckdosen:

Material:
  • Konservendosen
  • Servietten (bestenfalls die, die ihr später auch am Buffett liegen habt)
  • Geschenkband
  • Klebstoff
  • Doppelseitiges Klebeband

Anleitung:
Das Prinzip der Besteckdosen deckt sich im Grunde mit den Dosen, die ich euch vor einiger Zeit schon einmal vorgestellt habe --> *klick*
(Zugegeben, es sind sogar die gleichen Dosen, nur in einem anderen Gewand)
Nachdem ihr die Dosen von ihrem scharfen Rand, Resten, Gerüchen und Etiketten befreit habt, schneidet ihr ein passendes Stück Serviette zurecht und klebt ein Ende passgenau auf eure Dose.
Nun wickelt ihr die Dose komplett ein und klebt das andere Ende (mit Doppelklebeband) so fest, dass es kaum sichtbar ist.
Bei einfarbigen Servietten bieten sich Deko und Verzierungen im Sinne von Schleifchen usw. an.
Hier könnt ihr mehr als kreativ sein und vielleicht auch das Thema oder Konzept eurer Party aufgreifen.


Das wars an Dekoideen für heute.
Wie sieht es bei euch aus?
Spielt die Deko eine wichtige Rolle oder soll es zweckmäßig sein, weil die Feier im Vordergrund steht?

Viele Grüße


Mittwoch, 20. Juli 2011

Perlenschmuck selbstgemacht - Spiralarmband

Hallo ihr Lieben,
mittlerweile bin ich ein absoluter Fan von Spiralarmbändern. Sie sind einfach so schön praktisch. Kein ewiges Fummeln am Verschluss, schnelles Anziehen, schnelles Ablegen und vor allem sind sie so schnell selbst zu machen.
Habe mittlerweile eins zu fast jeder Outfit-Farbkombination. Nicht alle mit kleinen Rocailles, teils auch mit größeren Glasperlen etc.
Ich mag sie einfach.

Heute habe ich deshalb wieder eine Spiralarmband- Idee für euch:


Material:

  • Spiraldraht (6-7 Umdrehungen)
  • Rocailles in Caramel, Hellblau, Weiß und Lindgrün.
  • Schmetterling-Charm

Im Prinzip ist diese Armbandform die Einfachste und bestens für Schmuck"anfänger" geeignet.
Ihr dreht zunächst ein Ende des Spiraldrahtes zu einer Öse, damit nichts abrutschen kann, fädelt eure Perlen auf und verschließt das andere Ende ebenfalls per Öse.

Anleitung bzw. Grafik zum Ösendrehen bei einem Spiraldraht findet ihr hier --> Klick


Wie gefällt es euch?

Habt ihr auch Spiralarmbänder oder seid ihr eher der "klassische Armbandtyp" ?


Viele Grüße

Freitag, 15. Juli 2011

Red Currant Smoothie

Hallo ihr Lieben,

nachdem wir nun die 3 Eimer voller Kirschen endlich verarbeitet haben, warten schon die nächsten Beeren auf uns.
So sah die erste kleine Ausbeute aus, nachdem meine Mutter das Meiste an die Tafel gespendet hatte:


Besonders auf die beiden Erdbeeren sind wir stolz! ;)

Johannisbeeren fristen in unserem Garten hingegen ein seltsames Dasein. Die beiden Sträucher sind seit Jahren da, tragen im Gegensatz zu unserer "Kirschbaum-Diva" auch jedes Jahr sehr üppig, aber meistens werden sie abgeerntet und das wars.
Wirklich Verwendung für die Beerchen gab es eigentlich nie. Irgendwer hat sich meistens erbarmt sie zu essen, manchmal wurden sie zu Gelee verkocht, mehr aber nicht.

Dieses Jahr habe ich beschlossen dies zu ändern und den ersten Schritt gemacht:

Red Currant Smoothie 
 oder einfach Johannisbeer-Shake à la EsKa


Zutaten:
  • 250g Johannisbeeren
  • 400ml eiskalte Milch
  • 50ml Sahne
  • etwas Zucker nach Belieben

Zubereitung:

 
Zupft die Johannisbeeren von den Stängeln und gebt sie zusammen mit Milch und Sahne in ein hohes Gefäß.
Püriert nun alles mit dem Stabmixer gut durch.
Schmeckt den Smoothie nun mit Zucker ab und stellt ihn für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank.




Tipp 1: Gebt nicht sofort die komplette Menge Beeren in das Gefäß, sondern püriert erstmal gut die Hälfte und fügt den Rest später dazu.

Tipp 2: Die Dicke und Cremigkeit des Smoothies könnt ihr nach Belieben durch die Menge der Milch variieren. Mit weniger Milch wird er dickflüssiger.

Was ich mit den Blaubeeren so alles angestellt habe, verrate ich euch dann demnächst....

Liebe Grüße






P.S. Ich würde fast behaupten, ich sei begeistert. Gestern kam die Lieferung von H&M und nachdem ich von einer Freundin vorgestern noch die eine oder andere Horrorgeschichte gehört hatte, war ich ja schon wieder nervös. Aber es waren tatsächlich die bestellten Sachen in der Tüte, es gab nur eine minimale Farbabweichung und alles hat gepasst und sah super aus.
Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Vielleicht gebe ich H&M doch noch eine Chance..... ;)

Dienstag, 12. Juli 2011

[Geschenke - Special] Lovebook

Hallo ihr Lieben,

heute wartet wie versprochen mal wieder etwas aus dem Bereich "Selbstgemacht" auf euch. Das Geschenke-Special kommt mit einer etwas umfangreicheren Idee daher. (Langer Post, bitte nicht abschrecken lassen...)

Das Love-Book:

Wie ihr wahrscheinlich seht, hat das gute Stück schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und das eine oder andere Steinchen hat sich gelöst, aber das hält mich nicht davon ab, euch die Idee trotzdem vorzustellen.
Hälfte bekam das Buch zu unserem ersten Jahrestag geschenkt, wahrscheinlich hätte man das Jahr für Jahr um ein Exemplar erweitern können, aber die Idee nutzt sich ja auch irgendwann ab...

Material:
  • großes Fotoalbum (meins war von dm)
  • Glitzerherzchen
  • Sekundenkleber
  • gemeinsame Fotos
  • Silberstift
  • (....) der Rest ist dann abhängig vom jeweiligen Inhalt/Konzept

Mein Love-Book beginnt mit ein paar persönlichen Worten auf der ersten Seite, in der Mitte klebt ein Bild von Hälfte und meiner Wenigkeit, das so positioniert ist, dass es genau in das freie Fenster auf dem Cover passt.


Ideen für den Inhalt:

gemeinsame Erlebnisse: Kinobesuche, Unternehmungen, besondere Ereignisse. Jeweils ein kurzer Text mit einem passenden Foto oder Bild

Liebes - ABC:
Begriffe von A bis Z, die mit euer Beziehung oder Liebe allgemein zusammenhängen.








Fotos von Hobbies/ Dingen die euch verbinden (bei uns z.B. ein gemeinsamer Sportverein)



Der Jahrestag in der Weltgeschichte
(bis hin zu eurem Datum oder auch darüber hinaus)






Fotos und Erinnerungen der ersten gemeinsamen Reise


 Liebesrezept


"Zutaten: 500g Liebe, 1200g Kuscheleinheiten, 300g Vorfreude, 2000g Spaß, 20EL gute Laune, 3 Eimer Sonnenschein, 1 Prise Knistern, 5 Tüten Frischhaltepulver, 1 Glas Senf extra scharf, 2 Liebespillen. 
 Zubereitung:  Die Zutaten nacheinander in eine große Schüssel geben und zu einem stimmigen Teig verrühren. In einer passenden Form anschließend in einem gut vorgeheizten Ofen beliebig lange backen . Mit zahlreichen romantischen Kerzen garnieren und endlos genießen."






Handabdruck:



"Gib mir deine Hand
Ich werde sie halten, wenn du einsam bist.
Ich werde sie wärmen, wenn dir kalt ist.
Ich werde sie streicheln, wenn du traurig bist."





Persönliches Kreuzworträtsel

Mit Fragen rund um die gemeinsame Zeit, gemeinsame Interessen, Erlebnisse etc. 
Wer sich nicht zutraut, so ein Rätsel komplett frei Hand zu gestalten, findet im Netz viele Programme, die anhand der Vorgaben ein Gitterrätsel erstellen.



Sternzeichencharakterisierung und Namenstypologie gegenübergestellt.


Alte Briefe, romantische Emails etc. auf schönes Papier gedruckt und eingeklebt. Als schöne Erinnerung an den Anfang


Songtext "Das Beste" von Silbermond oder andere Texte von Songs mit Bedeutung für euch. Auf einer Doppelseite mit vielen gemeinsamen Fotos.


Auf den Kopf einer Doppelseite den Satz "Uns beide zu trennen geht nicht, denn ein Leben ohne dich wäre für mich wie......." schreiben und dann beide Seiten mit Vergleichen füllen.
z.b.: Der Himmel ohne Sterne / Ein Fisch ohne Wasser / Ein Telefon ohne Anschluss ....
Spiegel

Klebt einen alten Kosmetikspiegel zusammen mit dem Text "Hier siehst du was ich liebe..." auf eine Seite.
Alternativ gibt es in Bastelgeschäften auf richtige Spiegelfolie zum Aufkleben.





Alles über euren Monat
Schaut im Internet oder in Lexika, was sich dort alles über euren Monat finden lässt und sammelt dies auf einer Seite.



Die Geschichte der Gefühle:
Es war einmal eine Insel, auf der alle verschiedenen Gefühle lebten. 
Das Glück, die Traurigkeit, das Wissen und alle anderen.....und auch die Liebe.
Eines Tages meldete man den Gefühlen, dass die Insel sinken wird und so bereiteten sie ihre Schiffe vor und verließen die Insel. Nur die Liebe wollte bis zum letzten Moment bleiben.
Als die Insel unterging, rief sie um Hilfe. Der Reichtum war in der Nähe mit einem Luxusschiff und die Liebe fragte ihn, ob er sie retten kann. "Nein, weil ich zu viel Gold und Geld auf meinem Schiff habe. Da ist kein Platz mehr für dich!" antwortete der Reichtum. 
Die Liebe fragte sodann den Hochmut um Hilfe, der mit seinem wunderschönen Boot vorbeifuhr. "Ich kann dir nicht helfen, du bist ganz nass. Du würdest mein Schiff beschmutzen" entgegnete der Hochmut. 
Auch die Traurigkeit wollte der Liebe nicht helfen. Sie war so traurig, dass sie lieber alleine bleiben wollte. 
So fuhr auch das Glück vorbei, denn es war so glücklich, dass es die Liebe nicht hören konnte.
Und plötzlich hörte die Liebe eine Stimme: "Komm! Komm mit! Ich nehme dich mit!" Es war ein alter Mann, der gesprochen hatte und die Liebe war so glücklich, so zufrieden und so erleichtert, dass sie nicht nach seinem Namen fragte.
Als beide festen Boden unter den Füßen hatten, ging der alte Mann fort.

Die Liebe merkte, wie viel sie ihm schuldete und fragte das Wissen "Wissen, wer hat  mir geholfen?"
"Das war die Zeit" antwortete das Wissen. "Die Zeit?!" fragte die Liebe "aber warum hat die Zeit mich gerettet?" 

Das Wissen lächelte weise und antwortete "Weil nur die Zeit verstehen kann, wie wichtig die Liebe im Leben ist........" 




Deine Küsse sind....

Sammelt verschiedene Eigenschaften und Slogans und kombiniert sie mit Bildern.

Beispiele: 
"unvergesslich gut" - Logo von Maggi / "traumhaft" - Bild vom Mond / "die zarteste Versuchung " - Lila Kuh. etc.





Songtext "Merci, dass es dich gibt" 
Streckt den Text auf zwei Seiten, getrennt nach Strophen oder so und kombiniert ihn mit vielen schönen Fotos






"Love - Interview"
Ich habe damals mit Photoshop ein Cover des Peoplemagazins nachbearbeitet, so dass ich auf dem Cover war (woohoo mein erstes Cover und das ganz ohne Heidi Klum ;) ), kombiniert mit den typischen Slogans solcher Zeitungen. "IN LOVE - Exklusive Fotos" / Das erste Interview" etc.

Auf der anderen Seite der davon  reservierten Doppelseite war dann ein richtiges Interview mit typischen Fragen solcher Zeitungen.



 
1000 Gründe, warum ich dich liebe!
Ob es 1000 Gründe waren, weiß ich nicht. 
Jedenfalls habe ich eine Doppelseite mit Gründen gefüllt.







Froschkönig
.... und die Feststellung, dass man manchmal viele Frösche küssen muss, bevor ein Prinz dabei ist.








Liebesbewerbung:
....für ein weiteres Jahr oder mehr.

Richtiger normaler Bewerbungstext mit einigen kleinen Abwandlungen.
"Ich bin sehr an einer Beziehung interessiertm da ich durch sie immer wieder meinen Horizont erweitern konnte und stets eine starke Schulter zum Anlehnen fand......."




Songtext "Thank you for loving me"
Auf der letzten Seite, zusammen mit weiteren gemeinsamen Fotos.



Wie gesagt, dieses Buch bekam Hälfte nach dem ersten Jahr. Für längere Beziehungen gibt es da sicher noch viel größere Möglichkeiten. 

 Nach drei Jahren vielleicht eine Gliederung in "Vergangenheit- Gegenwart- Zukunft"
- Vergangenheit : Schöne Erinnerungen, Fotos etc.
- Gegenwart: Aktuelle gemeinsame Erlebnisse, Bilder, Erinnerungen etc. aus dem letzten/laufenden Jahr
- Zukunft: Wünsche und Pläne für die Zukunft (oder die Bewerbung. s.o.)

Nach vier Jahren vielleicht etwas im Sinne der vier Jahreszeiten...
- Frühling: Erinnerungen aus den Beziehungsanfängen (Eintrittskarten, Fotos etc.)
- Sommer: Gemeinsame Urlaube
- Herbst: Als goldene Jahreszeit. Wertschätzungen. Warum liebt ihr euren Schatz? Liebeserklärungen etc.
- Winter: Kurze(!) Erinnerung an schwierige Zeiten, die man gemeinsam überstanden hat. (vielleicht beginnt das Buch aber dann besser mit dem Winter und endet mit dem Herbst und den Liebeserklärungen)


Wer weiß, vielleicht bekommt Hälfte irgendwann einmal die Fortsetzung des ersten Bandes des "Love - Books"

Ich hoffe euch gefällt die Idee und ihr seid unterwegs nicht eingeschlafen oder aufgrund der Länge abgehauen.
Respekt an alle die, die es bis zu diesem Satz geschafft haben.
Ich entschuldige mich für die Länge des Posts, aber eine Splittung in meherere Beiträge fand ich unglücklich....


Habt ihr eurem Schatz auch schon mal so ein Buch oder ähnliches geschenkt?
Hat er sich gefreut?


Verliebte Grüße





Freitag, 8. Juli 2011

- SemesterEssen - Das Studentenkochbuch - Kirschauflauf

Hallo ihr Lieben,

erstmal vielen lieben Dank für eure Glückwünsche!!!
Hat mich sehr gefreut...

Dieses Jahr meinte unser Kirschbaum es wirklich gut mit uns. Ich glaube eine solche Masse an leckeren roten Kirschen habe ich das letzte Mal vor vielen Jahren im Garten meiner Oma gesehen.

Und weil wir momentan einen Überfluss an Kirschen haben, bot es sich an, ein Kirsch-Rezept aus dem Studentenkochbuch auszuprobieren.


Kirschauflauf:




Zutaten für 1 Person:
  • 2 - 3 altbackene Brötchen
  • 1 Ei
  • 1/4 L Milch
  • 2 - 3 EL Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 500 g Kirschen oder 1 Glas

Zubereitung:

Brötchen in dünne Scheiben schneiden.
Milch erwärmen, mit Zucker, Ei und Vanillezucker verquirlen, über die Brötchen gießen und ca. 1/2 Std. ziehen lassen.
Kirschen abtropfen lassen, unter die Masse heben, alles in eine feuerfeste, gefettete Glasform geben und bei 200 Grad 40-45 Minuten überbacken.

Besonders lecker schmeckt der Auflauf, wenn ihr kurz vor dem Servieren etwas Vanillesoße darüber gebt.

Abwandlung: Statt Kirschen sind auch Äpfel sehr lecker, dann mit Zucker (und Zimt) bestreuen.

Zubereitungszeit 90 Minuten


Lasst es euch schmecken,

Samstag, 2. Juli 2011

Kirsch-Schmand- Kuchen

Hallo ihr Lieben,

nachdem wir zwischenzeitlich mehr als 3 große Eimer voller Kirschen im Keller stehen hatten, habe ich mich an die Verarbeitung gemacht (sonst hätte meine Mutter nämlich alle Kirschen für den Winter eingekocht und das konnte ja auch nicht im Sinne der Sache sein ;) )

Also habe ich einen Kirschkuchen mit Schmand gebacken.
Das Rezept kommt allerdings nicht von mir, sondern von der lieben Tink.
Ihre "Kisch-Schmand-Muffins" habe ich abgewandelt (also die doppelte Menge genommen) und einen Blechkuchen daraus gemacht.


Zutaten:

  • 300 gr Butte
  • 4 Eier
  • 300 gr Zucker
  • 2 Tütchen Vanillezucker
  • 400 gr Schmand
  • 400 gr Mehl
  • 1 Tütchen Backpulver

Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen.

Butter, Eier, Zucker und Vanillezucker  in eine große Rührschüssel gegben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend den Schmand zugeben und auf höchster Stufe ca. 3 min rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und beides portionsweise unter stetigem Rühren zum Teig hinzufügen.

Anschließend werden die Kirschen vorsichtig untergehoben und der Teig in eine gefettete Blechkuchen(-Spring-)Form gegeben.

Der Kuchen kommt nun für ca 45-50 Minuten bei 180 Grad in die Ofen.


 Lasst es euch schmecken.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...