Donnerstag, 25. November 2010

Advent, Advent...

Den Beginn möchte ich mit weihnachtlichen Kreativitäten machen.

Wie jedes Jahr sollte meine bessere (?) Hälfte auch 2010 wieder einen Adventskalender bekommen. Wie viele andere Mädels habe auch ich das große Los gezogen und darf mir meinen Kerl mit einem Sportverein teilen. Nicht, dass ich mich falsch versteht, ich bin selbst sowas von sportbegeistert....nur die Liebe zu diesem Fußballverein teile ich irgendwie nicht so richtig. 
Jedenfalls dachte ich, es wäre mal wieder an der Zeit, etwas cooles zu zaubern und kam auf die Idee, einen Borussia Dortmund Adventskalender zu basteln. 
Gesagt getan!

Der ursprüngliche Plan sah vor, dass der Kalender die Form eines Spielfeldes bekommt, an die Wand gehangen wird und die Geschenke in Form von Trikots (Nr. 1-24) mit den jeweiligen Spielernamen aus der aktuellen Mannschaft an das Feld monitert wurden.
Nachdem besagtes Spielfeld aber nach nicht mal einer Stunde fertig gestellt war, kam ich irgendwie zu dem Schluss, dass dies ja noch nicht alles gewesen sein kann. (Anmerkung: Zu diesem Zeitpunkt war es gerade mal Mitte September...also recht früh für einen Adventskalender)
Also überlegte ich mir, dass man doch noch zumindest eine Tribüne (die Fantribüne) nachbauen könnte...und aus einer Tribüne wurden vier und aus vier Tribünen ein ganzes Stadion.
Das Prinzip war hierbei ganz einfach. Starken Karton für die Innenseite, also die "Sitze" mit entsprechender Pappe/Papier bekleben, die Außenseite aus einem weiteren starken kartonstück gestalten und auf die Forder-und Rückseite eines Styropor-Stücks kleben. Dach drauf und fertig ist die tribüne.
Zugegeben, das ist jetzt die Kurzversion, falls irgendjemand eine Bauanleitung haben möchte, soll er mir Bescheid sagen und ich setze sie hier rein.

Meinen Freund hat das Ding auf jeden Fall umgehauen und es steht als sein ganzer Stolz nun mehr oder weniger im Zentrum der Wohnung. Männer und ihre Fußballvereine...sowas wird Frau wahrscheinlich nie verstehen können...

Das ist das gute Stück in seiner vollen Pracht (ca. 80x60cm übrigens) inkl. aller Geschenke.



Einen anderen "sportlichen" Kalender hat eine Freundin ihrer Hälfte geschenkt.

Zur Erklärung muss man  sagen, dass der Glückliche neben seinem Studium als Tennistrainer tätig ist.
Vor allem das kleine Netz finde ich richtig süß und eigentlich war es ein recht einfach zu bastelnder Kalender. Auch hierzu mache ich auf Wunsch gerne eine Bauanleitung.

Ich gebe es ungerne zu, aber ich, die ebenfalls dem Tennissport verfallen ist, bin schon seeeeehr seeeehr neidisch auf so ein tolles Geschenk (auch wenn es eine sehr nervige Aktion war, die Tennisbälle in 2 Hälften zu schneiden...)








Liebe Grüße,




LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...