Freitag, 5. Februar 2016

Es ist pink und es glitzert!

Kennt ihr das?
Es gibt Momente in meinem Leben, da will (nicht "möchte" sondern "WILL") ich Sachen unbedingt besitzen, nur weil sie kitschig und meistens pink und glitzernd sind.

Es ist völlig Banane und hat regelmäßiges Schmunzeln meiner Hälfte zur Folge, aber so ist es eben.
Es muss dann die Netbookhülle in Rosa mit Vögelchen sein oder die pinken Muffinförmchen.
Vieles lässt sich mit meiner Liebe zu diesem pinken magentafarbenen Basketballverein rechtfertigen, einiges aber definitiv nicht.

So zum Beispiel auch die Anschaffung pinker Glitzer-Deko-Streusel für Kuchen, Kekse und ähnliches.
Weihnachtsplätzchen in Teekannenform mit weißem Guss und Glitzerstreuseln fand ich äußerst klasse, dem Rest der anwesenden Esser war das Optische mal wieder relativ egal, aber das kenne ich ja schon.

Nun hatte ich noch Streusel übrig und musste sehen, dass ich sie verarbeite, ewig halten sie sich ja doch nicht.

Nachdem ich zuletzt ein Rezept aus dem Cupcakebuch abgewandelt habe, wollte ich mich mal wieder an etwas halten.
Geklappt hat es nicht, ich habe doch wieder richtig viel ausgetauscht und ersetzt, aber seht selbst. Passend zu Karneval, Fasching und Fastnacht:


Prinzessinnen-Sie-Sind-Rosa-und-Glitzern-Cupcakes:







Ursprünglich hatte ich geplant, den Teig mittels Farbe ebenfalls rosa zu "gestalten", doch da ich die Skepsis der anderen anwesenden Esser in diesem Haus bezüglich gefärbten Lebensmittel kenne, habe ich davon abgesehen. (Sollte es jemand nachmachen, bitte bitte bitte schickt mir ein Foto, ich würde wirklich gerne sehen, ob's gut ausschaut. ;) )  


Heizt euren Backofen zunächst auf  ca. 180 Grad vor und stellt kalte Zutaten wie Butter und Eier erst für 20 Minuten aus dem Kühlschrank, bevor ihr mit der Verarbeitung beginnt.

Rührt nun die zimmerwarme Butter und den Zucker in einer Schüssel schaumig. Lasst nach und nach den Vanillezucker einrieseln, damit sich die Zuckerkristalle schön auflösen und mit der Butter verbinden können.

Anschließend verquirrlt ihr die Eier und schlagt sie nach und nach unter.
Unter die Masse aus Zucker, Butter und Eier hebt ihr nun Mehl und Backpulver und ganz zum Schluss eure Haselnüsse.

Füllt sie in eure Papierförmchen (immer etwa 2/3) und schiebt sie für 20-25min in den Backofen.
 





Für das Topping bin ich nur farblich vom Originalrezept abgewichen und habe eine richtige dicke Buttercreme gemacht. Die Farbskepsis der anderen "Esser" war mir in dem Fall egal, Cupcakes müssen schließlich bunt sein.

Schlagt zunächst die ebenfalls zimmerwarme Butter auf, bis sie cremig ist und rührt anschließend den Löffel Milch unter, bevor ihr den Puderzucker hinzu gebt und eure fertige Creme mit Farbe zu einem Traum in Rosa werden lasst.
Anschließend füllt ihr die Creme in einen Spritzbeuel, gebt sie auf die mittlerweile ausgekühlten Küchlein und bestreut sie mit Glitzer-Glitter-Kitschi-Streuseln und freut euch.




Mal Hand auf's Herz, liebe Leserinnen!
Seid ihr auch so "bescheuert", wenn es um bestimmte Sachen und Farben geht?
Wollt ihr es dann auch unbedingt haben, egal ob es nützlich ist oder ihr es wirklich braucht?

Oder seid ihr da ganz logisch denkend, rational und vernünftig und könnt meine "Ausbrüche" so gar nicht nachvollziehen?


Pinke Glitzergrüße



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...