Freitag, 16. Oktober 2015

Natürlich herbstlich, natürlich Herbst!

Ich fürchte, leugnen ist zwecklos! Eigentlich wollte ich euch heute an dieser Stelle mit ein paar wärmenden und verliebten Worten zum Thema Herbst beglücken. Doch wenn ich so auf dem Fenster schaue, dann sehe ich weder Wärmendes noch Verliebtes. Ich sehe Grau, Matsch, Nässe und vor allem Schnee!
Im Oktober fällt neuerdings also schon Schnee, warum denn auch nicht.
Aber ob golden oder gruselig, Herbst ist für meine eine dieser Jahreszeiten, in der man zwangsläufig mit der Natur in Berührung kommt. Äpfel, Kürbisse, Nüsse, Hölzer all das findet sich mehr oder weniger in unseren Küchen, Wohnzimmern und Häusern wieder.
Die Rede ist natürlich von Herbstdeko und wenn 2015 etwas im Trend ist, dann eben genau jenes "natürlich"!




Vor einigen Tagen entschieden meine Mädels und ich, dass wir ganz spontan und kurz vor knapp noch eine Babyparty für eine von uns schmeißen sollten. Mittlerweile ist sie übrigens Mama geworden (noch einmal alles Liebe an dieser Stelle!)
Da wir alle aber von diesen pompösen, über alle Maßen übertrieben rosa/hellblau gestalteten Baby-Partys nach amerikanischem Vorbild so rein gar nichts halten, habe ich mich entschieden, die Tischdeko lieber natürlich und herbstlich zu halten.

Kürbis, Heidekraut, Kastanien und Nüsse wären natürlich Pflicht, doch auch in Sachen Licht wollte ich in der Natur bleiben und habe mich deshalb an das Aushöhlen zweier grüner Äpfel gemacht.


Mit einer Mulde in der Größe eines Teelichtes, machen sie sich wunderbar auf dem herbstlichen Kaffeetisch und verbreiten neben wärmendem Licht auch gleich noch einen leckeren Apfelduft.

Die Mädels und auch die werdende Mama waren auf jeden Fall ganz angetan von der Idee.
Mit einem kleinen Schleifchen verziert, machen die Äpfel gleich doppelt was her. Auch wenn die Freude natürlich nicht ewig hält, aber ein paar Tage hat man schon etwas von den duftenden Lichtlein.



Zwar geht der Herbst offensichtlich langsam schon ganz heimlich still und leise in den Winter über, doch auch dann ist diese Idee sicher ein kleiner Hingucker.

Mit satten roten Äpfeln werde ich sie mit Sicherheit noch einmal für die klassische Nikolaus-Tafel verwenden.


Ich hoffe ihr startet fabelhaft in ein schönes Herbstwochenende und lasst euch von dem aufkommendem Schmuddelwetter nicht ärgern!


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...