Mittwoch, 23. September 2015

[Washi Wednesday] Neuer Suchtstoff von dm?

Ihr wisst ja wie das ist. Man hat Langeweile, Leerlauf, muss warten und scrollt sich arglos durch seine Instagram-Timeline. So oder so ähnlich erging es mir vor ein paar Tagen ebenfalls. Ich wischte so durch die Accounts, war mal mehr und mal weniger begeistert und dann traf mich der Schlag!

Der offizielle dm-Account hatte ein Bild gepostet, dass meine Neugier weckte und mein Herz kurzzeitig rasen lies.
Washi-Tapes nun auch bei dm! Wie großartig ist das denn bitte?
Die Tapes sahen auf den ersten Blick super aus und was von dm kommt, ist ja auch selten ein Flop.




Meine kleine (oder besser große) Leidenschaft für das "bunte Tesa" ist ja hinlänglich bekannt und dass meine Sammlung mittlerweile eigentlich schon fast unmenschlich groß ist, wisst ihr ja auch.
Aber man kennt das ja mit den Süchten. Einmal verfallen, fällt es schwer aufzuhören und deshalb wundert es natürlich nicht, dass ich gleich bei der nächsten Gelegenheit den dm-Markt meines Vertrauens aufgesucht und mir die Bänder angesehen habe.



Anders als in vielen Bastelgeschäften sind die Bänder von Profissimo in Sets erhältlich. Je zwei breite Rollen ( 15mm, also Washi-Standardgröße) werden von zwei dünnen Rollen (8mm) begleitet. Thematisch hat Profissimo dabei einmal alles aufgenommen, was kreative Herzen höher schlagen lässt.
Von "Geburtstag" über "Romantik" zu "Weihnachten" sind insgesamt fünf Sets erhältlich.

Ein Set mit 4 Rollen für knapp 3€, das schien mir auf den ersten Blick auch fair, das Design gefiel und so durfte eines der Pakete mit nach Hause.


Da ich aus den Themenbereichen "Weihnachten" und "Herzchen" schon mehr als genug Tapes in meiner Sammlung habe und alles was grün ist, mich ebenfalls nichts sonderlich begeistert, durfte das Set zum Thema "Geburtstag" mitkommen.

Auf den ersten Blick war ich auch nun wirklich begeistert. Die Muster und Farben sind schön aufeinander abgestimmt, die Kombinationsmöglichkeiten schienen auch zu passen.
Soweit, so gut....


Doch als ich die Folie entfernt hatte, stutzte ich das erste Mal. Irgendwie erschien mir die Taperolle etwas schwach auf der Brust zu sein.
Und tatsächlich, eine durchschnittliche Rolle Washi-Tape, egal ob aus dem Bastel-Discount oder einem Fach-Onlineshop hat immer eine Länge von ca. 10m. Mit Glück erwischt man manchmal sogar 12er-Rollen, aber die sind oft sehr sehr teuer und relativ selten.
Fakt ist aber, dass die neuen Sets von dm gerade einmal die Hälfte aufweisen und mit 5m pro Rolle doch sehr sparsam gepackt sind. 

Ein Minuspunkt ist dies für mich auf jeden Fall. Zwar kann man den günstigen Preis als Argument dagegen setzen, aber auch der hebt dies für mich nicht wirklich auf. Gerade, wenn ich nur ein oder zwei Rollen des Sets wirklich benutzen möchte, relativiert es sich schon wieder im Vergleich zu einer Einzelrolle.
Große Projekte sind mit 5m Länge auf jeden Fall nicht umsetzbar.


Auch in Sachen Qualität muss ich leider, leider deinen dicken Minuspunkt verteilen.
Auf den ersten Blick sahen die Bänder wirklich gut aus. Das Ablösen funktionierte ganz ordentlich, doch schon beim ersten Anfassen war klar, dass die Bänder von dm mit "normalem" Washitape nicht wirklich viel gemeinsam haben.
Das Papier ist deutlich dünner, es glänzt sehr merkwürdig und auch die Klebekraft ist leider nicht die Beste.

So ungern ich es tatsächlich hier schreibe, mehr als ein "netter Versuch" sind die Tapes von Profissimo für mich (bisher) nicht. Es gibt auf jeden Fall einiges an Verbesserungspotential. Bei dem geringen Preis kann man freilich nicht die Welt erwarten, aber für vergleichbares Geld gibt es zum Beispiel bei Butlers deutlich längere Rollen, deren Motive sich nicht hinter denen von Profissimo verstecken müssen.

Sofern dm an der Papier- und Klebequalität arbeitet und auch die Länge der Rollen erhöht, könnte das Washitape aus der Drogerie aber eine echte Alternative zu teuren Onlineshops und Bastelgeschäften werden.


Habt ihr euch vielleicht auch schon an die Bänder von dm gewagt? Seid ihr meiner Meinung oder widersprecht ihr vehement?

Kunderbunte Grüße


 

Kommentare:

  1. Hui, vielen Dank für diesen Test! Die Bänder wären mit Sicherheit in den nächsten Tagen auch in mein Blickfeld gewandert, aber nun lasse ich doch lieber die Finger davon. Da gebe ich doch lieber etwas mehr Geld aus, um dann auch eine ordentliche Qualität zu bekommen. Ich bin schon so sehr von den Tchibo-Tapes enttäuscht gewesen... und nun auch noch Profissimo. Sehr schade. Ich hoffe, dass daran noch gearbeitet wird. Ich bin gespannt!

    Liebe Grüße sende ich dir. Hab einen schönen Mittwoch,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Tapes von Tchibo waren zumindest in den ersten Generationen nicht wirklich toll. Dieses Jahr habe ich welche für meine Kindergruppe gekauft und war dann doch überrascht. Qualitativ hat sich da auf jeden Fall etwas getan, allerdings sagen mir die Motive in letzter Zeit nicht so wirklich zu....

      Löschen
    2. Oh, das ist ja gut zu wissen! Ich hatte mich nach den ersten Rollen da gar nicht mehr rangetraut. Aber vielleicht kann man es ja dann diesen Winter neu versuchen :)

      Löschen
  2. Vielen Dank für den Tipp! Ich bin auch Washi-süchtig (*räusper*) und immer dankbar für Anregungen. Ich bin mal mit Tapes von HEMA (holländischer Onlineshop) reingefallen. Die waren teilweise auch sehr mager bestückt und einige fielen durch mangelnde Klebekraft auf. Das ist nervig, wenn man gerade mitten im Werkeln ist und sich das Material dann als unzuverlässig herausstellt. Darum schätze ich kritische Warentests wie den deinen umso mehr!
    Herzlichst
    vonKarin

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...