Freitag, 18. Juli 2014

[Sommer Süß] - Grün und würzig


Ob wir wollen oder nicht, das Wetter hat offensichtlich seinen eigenen Kopf. 
Petrus ist aber auch ein Scherzkeks. Kaum hat man sich mit einem verregneten Sommer abgefunden, dreht er wieder am Thermometer und allerorts stöhnen wir vor Hitze auf. Oder haben uns eben gerade dran gewöhnt und müssen uns tags drauf wieder mit nassem Schmuddelwetter abfinden. 

Hauptsache zu Weihnachten haben wir am Ende wieder 10-15 Grad...Petrus, du Witzbold! 

Aber ganz gleich, wie wir zum Wetter stehen und ob wir in Norden, Süden, Osten oder hier im schönen Westen von der Sonne geküsst werden oder nicht, Sommer ist ja letztlich immer noch das, was man selbst draus macht.  

Und zum Sommer gehört nunmal Eis! 

Nachdem der Klassiker aus Erdbeereis und mein kleiner Versuch mit blauen Beerchen bei euch ganz gut angekommen ist, möchte ich mich heute einmal etwas weiter aus dem Fenster lehnen. Wie wäre es mit einer erfrischend-würzigen Variante "Sommer Süß"?  
 

Basilikum-Minze-Jogurt-Eis:
 

Wenn ihr gerade skeptisch guckt, lasst euch gesagt sein, das habe ich auch anfangs, als ich das Rezept gelesen habe. Eis mit Basilikum? Das soll schmecken?
Ohja, das schmeckt und wie es schmeckt! Gerade an besonders heißen Tagen ist es eine phantastische Abkühlung, die vor allem nicht so süß ist.


Was wir brauchen:


Auch für diese Variante "Sommer Süß" habe ich mich wieder meiner neuen und mittlerweile schon heiß geliebten Eis-Förmchen von Tchibo bedient. Natürlich schmeckt das Eis auch in den ganz einfachen Eisförmchen vom schwedischen Möbelhaus oder aus einfachen Plastikbechern, aber irgendwie machen die kleinen Silikonförchen das ein noch ein kleines bisschen hübscher und das Auge isst ja bekanntlich mit
Solltet ihr die Förmchen noch irgendwo ergattern können, kann ich sie euch nur wärmstens ans Herz legen. Die Handhabung ist einfach super, sie lassen sich kinderleicht reinigen und mit 4,95€ für 4 Förmchen ist der Preis auch einfach unschlagbar im Vergleich zu ähnlichen Formen.


Wir hacken und mischen:


Bevor ihr die würzige Abkühlung genießen könnt, müsst ihr natürlich noch etwas dafür tun. Nichts im Leben ist schließlich umsonst! ;)
Zupft die Blätter von Basilikum und Minze vorsichtig ab, wascht sie und schüttelt sie trocken. Nachdem ihr sie kurz in grobe Stücke gehackt habt, püriert ihr sie mit dem Saft einer Zitrone sie kurz in einem hohen Gefäß, so dass ein grober Brei entsteht. Einzelne Stückchen dürfen aber ruhig noch sichtbar sein, sie geben dem Eis am Ende auch eine schönere Optik und euch mein fröhlichen Genießen noch einen zusätzlichen Geschmacks-Kick.



Verrührt anschließend den griechischen Jogurt mit dem Puderzucker. Es ist sinnvoll, die Puderzucker in den Jogurt zu sieben, so vermeidet ihr störende Klümpchen von Anfang an. Anschließend gebt ihr euer Minze-Basilikum-Mus zum Jogurt und mengt alles einmal kräftig durch bevor ihr eure Eisförmchen befüllt.

Nach 5 Stunde oder besser einer kompletten Nacht im Eisfach wartet dann ein frischer und würziger Genuss auf euch.

Selbst gemachtes Eis mal anders, aber glaubt mir..... das Experiment solltet ihr tatsächlich wagen. Basilikum-Minze-Eis ist tatsächlich ein absoluter Sommer-Traum!
 



Das wars von der sommerlich süßen Front für heute. Ich hoffe, mein kleines Experiment begeistert euch genauso wie mich?

Wie sorgt ihr bei den heute dann doch sehr heißen Temperaturen für Abkühlung?

Mit Ventilator von außen? Kühlem (Selbstmach-) Eis von innen? Oder gar beides?


Sommerliche Grüße

Kommentare:

  1. Deine Eislutscher schauen toll aus! Ich liebe Joghurteis. Mit Basilikum schmeckt das sicher interessant.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ein absoluter Jogurt-Eis-Fan <3 Hier ist die kombination aus süß (Jogurt/Zucker) und würzig (Basilikum/Minze) einfach großartig. Unfassbar erfrischend, aber eben nicht soooo süß wie Eis es eben manchmal gerne ist.

      Ich liebe diese Kombination!

      Löschen
  2. Bei meinem Lieblingseisladen hier in Berlin gibt es grad ein Gurke-Limette-Basilikum Eis, das ist wirklich geil, echt erfrischend. Kann mir vorstellen, dass das mit Joghurt noch mal ne Spur besser ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Gurke habe ich mich noch nicht getraut, obwohl ich auch ein Rezept dafür hätte. Mal sehen, vielleicht bin ich demnächst mal mutig. Limette-Melone wollte ich mal probieren. Wobei deine Kombination eigentlich auch großartig klingt.

      Löschen
  3. Ich habe mir die Förmchen von Tchibo jetzt auch gekauft... ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind großartig! Du wirst es nicht bereuen! Viel besser als Becher und (finde ich) auch als diese normalen Eisförmchen von IKEA und Co. Die nehme ich mittlerweile nur noch für das, was in die Tchibo-Formen nicht mehr rein passt ;)

      Löschen
  4. Das klingt interessant! Und da ich es mir nicht vorstellen kann, muss ich es eigentlich ausprobieren, oder? ;-)
    Toll sieht es auf jeden Fall aus! Danke fürs Teilen!!!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...