Donnerstag, 10. April 2014

Sweet Sensations #32 - Trüffel-Pralinchen zu Ostern

Hallo ihr Lieben!

Lange ist es her, dass ich mich hier ausgetobt habe... Ich habe ein sehr zeitintensives neues Hobby: ein Haus :)

Kurz vor Ostern wollte ich euch kulinarisch aber dann hier doch nicht alleine lassen.

Die Schokoladenindustrie überschlägt sich ja spätestens ab Karneval mit ihren Angeboten. Doch jedes Jahr Schoko-Hasen oder etwas anderes gekauftes schokoladiges verschenken? Nö, da kann man doch selbst tätig werden.

Wie wäre es denn zum Beispiel mit selbstgemachten Trüffel-Pralinchen?



Vor einigen Jahren habe ich in Köln bei TörtchenTörtchen einen Pralinenkurs gemacht und nutze die Erfahrungen von damals bis heute :) 

Seit jeher bestelle ich meine Zutaten fürs Pralinen machen bei www.pati-versand.de - super Qualität, grandiose Lieferzeiten und unglaublich gutes Sortiment. Besonders gut, grade wenn man noch nie Pralinen selber gemacht hat, sind die Starter Sets. Darin ist alles über Hohlkörper, Aromapasten, Schoki, Rollgitter etc. enthalten - immer für drei verschiedene Rezepte. Die Rezepte liegen der Lieferung selbstverständlich bei und sind recht gut erklärt.

Zum letzten Geburtstag habe ich unserer lieben EsKa "Pralinen machen" geschenkt. Und jetzt zu Ostern war es soweit :) Und weil ich mich einfach nicht für ein - zwei - drei Sorten entscheiden konnte, habe ich eben ein solches Starter Set bestellt. 

Es war alles entahlten für die Sorten
  • Mango-Limette
  • Amaretto-Karamell und
  • Latte-Macchiato
Zeigen werde ich euch heute die Entstehung der Latte-Macchiato-Trüffel.

Das Rezept gilt für die Herstellung von 21 Trüffeln und ist natürlich vom pati-versand.





Zunächst kocht ihr die Sahne mit dem Glukosesirup auf, nehmt den Topf vom Herd und lasst in der warmen Flüssigkeit unter Rühren 100g Zartbitterkuvertüre schmelzen.




Wichtig ist, dass ihr bei der Herstellung der Füllung auf deren Temperatur achtet. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, prüft ihr mit einem Thermometer die Temperatur und rührt so lange weiter, bis diese auf ca. 25°C gesunken ist. Dann gebt ihr die Aromapaste hinzu, gut verrühren und fertig ist die Füllung.



Diese darf nun ihren Bestimmungsort, die Hohlkörper, erreichen ;) Am besten füllt ihr die Masse mit einem kleinen Papierspritzbeutel in die Hohlkörper, immer bis kurz unter den Rand.




Ich stelle die gefüllten Hohlkörper immer für ca. eine Stunde in den Kühlschrank, damit die Füllung richtig schön auskühlt. Wenn dies geschehen ist, benötigt ihr geschmolzene Zartbitterkuvertüre um die Öffnungen der Hohlkugeln verschließen zu können. Auch hierbei solltet ihr gut auf die Tempertur der Schokolade achten - wenn die geschmolzene Schokolade wärmer als 31°C ist, müsst ihr diese unter rühren darauf runter kühlen. Diesen Vorgang nennt man Temperieren. 



Nun lasst ihr die fast fertigen Trüffel ruhen - gerne auch im Kühlschrank - bis die Schokolade komplett trocken und fest ist. Und dann fehlen nur noch Hülle und Deko.

Hierzu - wie könnte es auch anders sein - benötigen wir nochmals geschmolzene Schokolade --> siehe Temperaturhinweis weiter oben! Verwendet ihr die Schoki zu warm, können die Hohlkörper schmelzen und/oder Kakaobutter austreten. Dann ist die Hülle nachher grau bzw. hat weiße "Schliere". Bitte beachten, dieser Hinweis fehlt bei den Rezepten!

Die Kügelchen taucht ihr nun in die flüssige warme Schoki, rollt sie mit einer Pralinengabel über ein Rollgitter, setzt ein wenig Deko oben auf - und schon habt ihr fertige Trüffel! Nur trocknen müssen sie noch. Damit euch die Pralinchen nicht am Rollgitter festtrocknen, solltet ihr sie immer wieder von diesem lösen und ein Stückchen versetzen.






So viel Liebe und Arbeit steckt in keiner gekauften Oster-Schoki!! <3





Natürlich brauchen die Pralinchen noch eine Verpackung. Selbstgebastelt oder gekauft - ganz egal, hauptsache es sieht hübsch aus!





Ich hoffe, ich konnte euch damit eine kleine Hilfestellung geben bei der Entscheidung make or buy...

Was bevorzugt ihr denn so an Oster-Schoki? Häschen, Eier, Pralinchen oder gar nix? Backt ihr vielleicht Osterlämmchen oder habt ihr sonst eine kulinarische Tradition an Ostern? Lasst es mich wissen :)

Vielleicht wagt ja die/der ein oder andere den Versuch, Trüffel selber zu machen und schickt uns ein paar Fotos!!!! Wir freuen uns drauf!

Liebste Grüße,
    bis nächste Woche,

eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...