Montag, 7. April 2014

Das "Warum Ostern ausfallen muss - DIY"

Hallo ihr Lieben,

es "ostert" munter vor sich hin! Merkt ihr es schon?
Klar, die Supermärkte dieses Landes lassen uns ja auch keine Chance, es nicht zu merken. Die sensationellen Löffel-Eier gibt es das ganze Jahr und kaum ist der letzte Nikolaus den Weg alles vergänglichen gegangen, warten goldene Häschen mit Glöckchen auf uns.

Anders als zur Weihnachtszeit, bin ich vor Ostern aber nie wirklich in Festtagsstimmung, auch genieße ich die Zeit als Solche irgendwie nie wirklich bewusst. Ostern heißt für mich in erster Linie Frühling und auf diesen freue ich mich jedes Jahr ganz besonders.
Als Sommer-Kind mag ich die kalte Jahreszeit eben doch nicht wirklich.

Allerdings, so leid es mir tut: Ostern muss dieses Jahr ausfallen!

Folgendes Bild fand sich die Tage nämlich in meinem Garten....


Der Osterhase muss wohl über den Winter ein wenig zugenommen haben. Wir sollten ihn nicht verurteilen, denn mal ehrlich: Haben wir das nicht alle ein klitzekleines Bisschen?



Osterhasen- DIY:




Diese Dekoidee stammte ursprünglich aus einem Frühjahrsheft von VBS-Hobby. Ich habe sie ein klein wenig abgewandelt und für meinen Geschmack verbessert(?). In jedem Fall ist sie kinderleicht umsetzbar und übrigens eben auch eine tolle Bastelidee für die Kleinsten! Die Kids aus meiner Gruppe waren jedenfalls begeistert von den "kopflosen" Hasen.


Je nachdem, ob ihr einen braunen oder weißen Hasen haben möchtet, nehmt ihr Watte oder eben Märchenwolle (auch Schurwolle oder Filzwolle genannt und im sortierten Bastelgeschäft für wenig Geld zu bekommen) und klebt sie auf euer Stypropor-Ei.
Dabei kann es hilfreich sein, lieber mehrere dünne Schichten zu verwenden, um ein dekcendes Fell zu bekommen, dass auch schön puschelig-flauschig ist.

Sprühkleber hilft dabei wirklich gut. Meine Kids haben es mit Klebestiften und Flüssigkleber probiert, auch das ist gut machbar. Allerdings ist die Sauerei auch größer...


Während das "Fell" trocknet, kümmert ihr euch um die Füßchen. Anhand der Vorlage zeichnet ihr passend zur Fellfarbe zwei Füße und entsprechende Zehen auf eure Filzplatten.
Klebt die Einzelteile zusammen und lasste sie gut trocknen.


Setzt euren "Hasen ohne Kopf" in ein Deko-Töpfchen mit etwas Ostergras oder Stroh und positioniert die Füßchen.
Da diese natürlich aus dem Top ragen sollen, hat es mehr Sinn, den Hasen erst in den Topf zu setzen, denn so stellt ihr sicher, dass die Füße auf wirklich auf der richtigen Höhe sitzen.

Anschließend formt ihr aus Watte oder Plüsch noch einen kleinen Stummel-Schwanz und fertig ist die kleine witzige Osterdeko!



Wer keine Wolle kaufen möchte, kann auch einfach in die Badezimmerschublade greifen und sich mit Watte weiterhelfen. Für das Schwänzchen müsst ihr dann vielleicht ein wenig handelsübliche braune Wolle auseinander ziehen und einarbeiten, denn ganz ohne Farbkontrast wirkt er leider absolut nicht.



Ich hoffe, die kleine Osteridee hat euch gefallen?

Vielleicht haben wir ja Glück und der kopflose Hase überlegt es sich noch einmal anders. Ein Jahr ganz ohne Ostern wäre doch auch irgendwie nichts oder?


Frühlingshafte Grüße



1 Kommentar:

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...