Dienstag, 4. Februar 2014

Glücksboten - Eine Idee, nicht nur zum Valentinstag!

Hallo meine Lieben,

es ist viel Wasser den Rhein hinab geflossen, seit wir uns das letzte Mal gelesen haben.
Wow!

Wie ist es euch im ersten Monat des neuen Jahres ergangen?
Ich hoffe sehr, ihr hattet einen ähnlich guten Start wie ich?


Manchmal ist das Leben da draußen einfach so kurvenreich und voller Höhen und Tiefen, dass uns Bloggern die Ruhe, die Inspiration und die Zeit fehlt, schöne Ideen zu haben, sie umzusetzen und ordentlich zu "Papier" zu bringen.
Ich hoffe, ihr versteht das!

Katie und ich haben uns im Januar eine kleine Auszeit gegönnt und starten nun wieder voll durch!


Der Blick auf den Kalender verrät es uns, der Februar steht vor der Tür und damit ein alljährliches Dilemma, der Valentinstag!

Dieses Jahr komme ich im Gegensatz zu meinem "Cupcake-Girl" Katie ganz geschickt um ihn herum, doch ihr wisst ja wie das ist.
Schenken, ja oder nein? Was Großes oder nur eine Kleinigkeit? Wenn ja, was?

Ich bin nach wie vor eine Freundin von "sinnvollen" Geschenken und was gibt es Sinnvolleres, als verschenkte Zeit?
Kaufen kann man viel, Zeit zu verschenken ist kostbar und so habe ich folgendes Geschenk einer lieben Freundin zum Geburtstag gemacht, möchte es euch aber gleichzeit auch als Geschenkidee zum Valentinstag vorstellen.



Glückskekse ganz ohne Kalorien:


Die Grundidee des Geschenks möchte wie gesagt Zeit verschenken. Diese "Zeit" verpacken wir in kleinen Gutscheinen (z.B. für einen Kaffee, eine gemeinsame Unternehmung etc.) in kleinen Glückskeksen aus Papier.

Für Valentinstag lassen sich natürlich noch ganz viele liebe kleine Worte in den Keksen verstecken. Je nachdem, was ihr eurem/eurer Liebsten so alles zu sagen habt.




Für die Take away- Nudelpackung nehmt ihr entweder ein Original als Vorlage oder sucht euch eine Vorlage im Netz. Letztlich ist es nur eine ganz normale viereckige Bock mit einer Lasche. Daher verzichte ich an dieser Stelle auf eine ausführliche Anleitung. 
Wer dennoch Hilfe benötigt, darf mir gerne eine Mail an eskakreativ(at)yahoo(dot)de schreiben und ich lasse euch meine Vorlage zukommen.




Für die Kekse schneidet ihr aus Motivkarton gleichgroße Kreise aus. Wählt besser Karton und kein Papier, da die Verarbeitung mit Papier umständlicher und fehleranfälliger ist.

Auf die weißen Papierstreifen kommen natürlich eure Sprüche, Wünsche oder Gutscheine.





Halbiert eure Pappkreise zunächst und drückt sie dann mittig ein, so dass sie die klassische Glückskeks-Form bekommen. Öffnet sie danach wieder und legt euren Zettel hinein.

In den Knick (dort wo mein Zeigefinger liegt) klebt ihr 1-2 Klebepads und drückt die Kekse fest zusammen, so dass sie ihre Form behalten.




Ob ihr nun alle Kekse in "natürlichen" Farben bastelt oder sie bunt durchmischt so wie ich, das sei euch selbst überlassen. Gerade zu Valentinstag bieten sich natürlich Herzchenmotive und Co geradezu an.





Wer mehr auf die essbare Variante steht, der schaut vielleicht hier --> *klick* einmal nach. 
Im damaligen "Valentinstags-Special" habe ich euch unter anderem ein Rezept für selbstgemacht Glückskekse, sowie eine kleine Sprüche-Sammlung zusammengestellt.






In diesem Sinne freue ich mich tierisch, "wieder da" zu sein und hoffe, ihr freut euch ebenso ein wenig.

Noch mehr hoffe ich natürlich, dass euch meine kleine Idee im heutigen Post gefallen hat und bin sehr gespannt, was Katie uns am Donnerstag Feines zaubert.



Verliebte Grüße



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...