Donnerstag, 19. Dezember 2013

[Blog - Adventskalender] - Türchen Nummer 19 - Festlicher Menüvorschlag

Hallöchen ihr Lieben,

kaum zu glauben, da öffnet sich schon Türchen Nummer 19 für euch und so langsam sollten wir uns doch wirklich mal Gedanken darum machen, welche kulinarischen Highlights Heiligabend und / oder an den beiden Weihnachtsfeiertagen auf den Tisch kommen.

Wenn keine Traditionen gepflegt werden, finde ich es schwierig, sich jedes Jahr was anderes Leckeres einfallen zu lassen. Gehts euch da auch so?

Heiligabend gibt es traditionell eine ganze Pute mit Beilagen, Vor- und Nachspeisen bei meiner Oma. Doch am 25. und 26. müssen wir kreativ werden.

Dieses Jahr werden bei uns definitiv zum Nachtisch Zwerge auf dem Speiseplan stehen ;)



Spaß beiseite, eine liebe Freundin wollte ihr Heiligabend-Menü probekochen, weil sie zum ersten Mal ihre Familie an Heiligabend zu Gast haben wird. Und da sie noch nie für 8 Personen gekocht hatte, wurde die Katie eingeladen und es wurde gemeinsam fleißig gebruzelt, geköchelt, gerollt und getrunken ;) 

Heraus kam dabei mein Menü-Vorschlag für alle Unentschlossenen:



Damit ihr hier jetzt nicht seitenweise Rezepte lesen müsst, sende ich euch diese gerne auf Anfrage zu (Kommentar unter dem Beitrag oder Mail an eskakreativ@yahoo.de) und ihr könnt euch jetzt einfach bei ein paar Bildchen den Appetit anregen lassen.

Beginnen wir mal mit der Vorspeise. Optisch echt ein Highlight! Schön anrichten nicht vergessen!









Als Hauptspeise hatte sie sich für was ganz klassisches entschieden. Und es war alles perfekt zubereitet. Und so mega lecker...







Ja und dann kam mein Favorit des Menüs, der Nachtisch. Für Nachtisch lasse ich im Zweifel auch gerne Vor- und Hauptspeise aus :D Ganz ehrlich, spätestens nach der Portion Pflaumen hätte keiner mehr mit dem Auto fahren dürfen. Einige Tage im Rotwein eingelegt, hatten die Pfläumchen es echt in sich...


Der Hit des ganzen Menüs - quasi das Tüpfelchen auf dem i - waren unsere kleinen Zwerge, die als Deko auf den Nachtischtellern arrangiert wurden. Bananen in Stücke schneiden und mit Schoki überziehen, aus Marzipan Hütchen, Schuhe und Nase formen und mit Zuckerschrift verzieren. Einfach nur goldig <³




Ich hoffe, dass ich euch kulinarisch hiermit ein wenig auf die nahenden Weihnachtstage einstimmen konnte. Vielleicht kocht und backt der/die ein oder andere ja etwas davon nach und meldet sich bei uns, wie es gelungen ist und geschmeckt hat.


Für morgen hat die liebe EsKa euch wieder was hübsches in den Adventskalender gezaubert!

Liebste Grüße,

eure



1 Kommentar:

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...