Montag, 14. Oktober 2013

Lasst uns Hochzeit feiern! [Das Geschenk]

Hallo meine Lieben,

die neue Woche startet und ich schreibe diesen Post. Für mich heißt das, dass ich das Wochenende überlebt habe und das ist gut.
Bevor ihr euch fragt, was die EsKa da schon wieder für wirres Zeug schreibt...

Vorgestern hat eine liebe Freundin und Tennispartnerin geheiratet und mir kam die große Ehre zuteil, die Hochzeitsfotos zu machen. Grundsätzliche liebe ich Herausforderungen und gerade, wenn ich meine Kamera vor der Nase habe, bin ich eigentlich auch für alles zu haben, doch eine Hochzeit ist noch mal eine ganz andere Nummer als ein Basketballspiel, ein Kalendershooting oder ein paar Naturaufnahmen.
Ich hatte schlicht absolut keine Erfahrung und eine große Portion Angst es am Ende zu versauen.
Denn mal ehrlich, für Hochzeitsfotos gibt es keine zweite Chance (abgesehen von den gestellten Bildern natürlich).

Letztlich war alle Angst aber unbegründet und sobald ich die Freigabe bekomme, werde ich euch auch einige Eindrücke von der Feier zeigen.

Heute möchte ich aber erstmal das Hochzeitsgeschenk präsentieren, denn wie ich meinem letzten Geschenke-Post entnommen habe, freut ihr euch auf weitere Anregungen in diesem Bereich.

Die beiden Damen (ja, richtig gelesen!) sind gerade dabei, sich ein Häuschen zu bauen und so haben wir beschlossen, eine kleine kleine Finanzspritze zu schenken.

Geldgeschenke, das leidige Thema.....


Hochzeitsgeschenk für Häuslebauer


Natürlich hätten wir das Geld einfach in einen Umschlag stecken können und das wars, aber in dieser Form hätte ich mich wohl in Grund und Boden geschämt. Man hat ja mittlerweile auch einen kreativen Ruf zu verlieren und es besteht ein gewisser Erwartungsdruck. (Zum Glück ^^)

Deshalb habe ich eine kleine Geld-Garten-Landschaft zusammengebastelt, die zunächst aus folgenden Einzelteilen bestand:


Zusätzlich benötigt man noch etwas Pappe für das Haus und den Rasen. Ich habe für Letzteren allerdings meinen beiden Piepmätzen etwas von ihrem "Teppich" geklaut, da es ihnen sowieso vollkommen egal ist, was auf dem Boden ihres Käfigs rumliegt und dieses Sandpapier eine tolle Struktur hatte, um eine "Wiese" zu fingieren.

Geldscheine sollte man auch noch bereit halten und schon kann der Bastelspaß beginnen ;)


Aus normalem Fotokarton habe ich zunächst das Grundgerüst für das Haus geschaffen, denn nur mit ein paar Scheinchen wäre das Ganze relativ instabil gewesen und wir wollen ja nicht, dass uns das Geschenk im entscheidenen Moment zusammenfällt.

Mit ein paar Klebeplättchen und etwas Watte wird das Haus dann schließlich verkleidet.


Wieviel Geld ihr verschenkt ist natürlich eure Sache. Ich habe letztlich 11 Scheine verarbeitet (4 an den Außenseiten, 2 für die Giebel, 3 für das Dach, jeweils einen für Schornstein und Tür).
Wenn ihr weniger Geld zur Verfügung habt, macht das Haus einfach kleiner (quadratisch), so braucht ihr im Zweifel nur einen Schein für das Dach und 2-3 für die Seiten.


Die kleine Holzbank und das Brautpaar habe ich übrigens bei Creativ Discount gefunden.


Nun sollte es auf unsere Bräute ja Geld regnen und wär hätte nicht gerne einen Geldbaum im Garten stehen. Da die Botaniker unserer Zeit mit der Züchtung eines solchen noch etwas in Verzug sind, musste ich mir anderweitig behelfen...


Dank meiner geliebten Heißklebepistole wurde aus Dekodraht, Kleingeld und einem Stein ganz schnell ein Geldbäumchen für unseren Brautgarten.


Zu guter Letzt habe ich noch eine Idee geklaut.
Oh My God!! Sie klaut Ideen!!
Aber keine Sorge, die Idee stammt sogar von diesem Blog ;)


Nicky hatte euch vor einiger Zeit mal den kleinen "Haussegen" als Geschenkidee vorgestellt und weil mir der Gedanke so gut gefiel, habe ich ebenfalls einen Haussegen auf dem Garten-Tablett arangiert.
Nickys Post findet ihr übrigens --> *hier*




Kein Geschenk ohne eine passende Karte.
Ihr wisst, dass ich es wirklich hasse, Gruß-/Glückwunsch-/Geburtstagskarten zu schreiben...von basteln war bisher nie die Rede.
Ich muss gestehen, dass ich mittlerweile eine kleine Leidenschaft für Karten entwickelt habe und ich finde, dass sie sich mittlerweile auch sehen lassen können. Oder?





Ich bin froh, mir mal wieder selbst bewiesen zu haben, dass Geldgeschenke ganz und gar nicht langweilig sein müssen und hoffe, dass euch diese kleine Idee gefallen hat?


 

Liebe Grüße und einen fabelhaften Start in die neue Woche

 

Kommentare:

  1. Die Idee ist Hammer!
    Haben zwei Frauen geheiratet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz genau! War selbst überrascht, dass es mittlerweile diese Figürchen auch in den gleichgeschlechtlichen Varianten gibt. (wollte schon zwei andere Paare von ihren Frauen trennen und mir selbst eins bauen ^^)

      Löschen
  2. Sieht wirklich toll aus. :) Da hast Du die Erwartungen sicher nur noch mehr angehoben! ;) Eine gelungene Umsetzung und das Paar ist ja niedlich! :)

    AntwortenLöschen
  3. eine wirklich wundervolle idee! schade, dass die 2 hochzeiten auf denen ich eingeladen war, schon waren, sonst wäre das perfekt gewesen.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein tolles Geldgeschenk! Gerade der Geldbaum hat es mir angetan. :D
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine super tolle Inspiration! Bin gerade genau nach sowas auf der Suche. Danke!!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...