Dienstag, 27. August 2013

Dekorativer Gruß

Meine Lieben,

vor einiger Zeit erwähnte ich, dass eine liebe alte Freundin mir nahe gelegt hatte, meinen Papiervorrat doch mal ein wenig zu reduzieren und endlich zu verbrauchen.

Wie das mit guten Freunden so ist, geben sie nicht nur kluge Ratschläge, sondern leben sie anschließend auch noch vor. 
Zum Geburtstag bekam ich daher eine äußerst ausgefallene Karte von ihr, die meine kreative Entdeckerseele sofort auf den Plan rief.

Wie das bei mir so ist, musste ich natürlich direkt herausfinden, ob ich diese Art der Karten auch produzieren kann, was zur Folge hatte, dass die liebe Katie eine ähnliche Version von mir zum Geburtstag bekam.
Ihr Begeisterungssturm und der kleine Seitenhieb danach ließen mich nun einen Post aus der ganzen Geschichte machen.


 Zick-Zack-Karte






Grundlage der Karte ist mal wieder ein Stück Tonkarton, der diesmal die Maße 15 x 30cm haben sollte.

Dieses Stück Tonkarton falzt (knickt) ihr nun auf der langen Seite jeweils bei 5 / 10 / 20 / 25cm



Anschließend schneidet ihr - am besten mit einem Cutter - waagerecht von der 5cm zur 25cm - Linie jeweils zwei Linien ein.
Beide Linien sollten vom oberen bzw. unteren Rand jeweils 4cm Abstand haben.



Wenn ihr nun alle Falzkanten noch einmal nachknickt, fügt sich die Karte ganz von alleine in ihre richtige - etwas außergewöhnliche - Form

























Nun geht es natürlich noch darum, dem langweiligen gefalteten Stück Pappe ein hübsches Äußeres zu verpassen.
Dabei sind natürlich keine Grenzen gesetzt, doch folgende Elemente solltet ihr nun (aus Designpapier, Scrappapier, Folie, Strohseide, Geschenkpapier etc.) ausschneiden.



Auch für die Feinschliff-Deko eignet sich natürlich mal wieder alles, was der Bastelvorrat so her gibt.







Besonders nett finde ich es, einen kleinen 3D-Effekt einzubauen, indem ausgeschnittene Blüten zum Beispiel nicht einfach platt auf die Karte geklebt werden, sondern Schaumstoff-Klebepads zum Einsatz kommen.








Sowohl Pauls Mama als auch Katie haben sich sehr über diese etwas ungewöhnliche Art der Geburtstagskarte gefreut.

Ich hoffe, meine kleine Anleitung konnte euch auch begeistern und ihr versucht euch vielleicht zum nächsten Anlass auch einmal daran?


Zick-zackige Grüße



Kommentare:

  1. Tolle Idee, gefällt mir richtig gut!

    AntwortenLöschen
  2. Hach ich mags durch deine Seite zu stöbern und ich denke beim nächsten Anlass (oje Mama hat bald Geburtstag!!!) werde ich das Ganze mal ausprobieren! :) Danke für die schöne ausführliche Anleitung!

    AntwortenLöschen
  3. Wow. Sieht super aus. Wie gekauft!!! Bei Karten bin ich eher talentfrei, hab zwar voll viel Material, aber irgendwie... hm. ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe EsKa, ich habe mein Versprechen wahr gemacht und einmal deine Karte probiert nachzubasteln...was mir denke ich ganz gut gelungen ist...für den Anfang jedenfalls. Wenn du magst schau sie dir doch einmal an: http://colourful-box.blogspot.de/2013/09/nachgebastelt-kartenpracht-zum-klappen.html

    Ich hoffe, es war auch in deinem Sinne, dass ich dich mit deinem Blog verlinkt habe. Vielen Dank nochmal für die tolle Idee!

    LG Sanni

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...