Donnerstag, 11. Juli 2013

Sweet Sensations #17 - Cupcakes für EsKa

Servus ihr Lieben und die besten Grüße vom "Huber Hof"! ;)

Na, was EsKa und ich so am Samstag getrieben haben, hat sie euch ja schon erzählt :)



Und ich durfte den Nachtisch machen - worüber ich mich natürlich suuuuuper doll gefreut habe!



Und was hat sie sich gewünscht? Cupcakes, richtig! Was mit Apfel sollte es sein, wegen Apfelstrudel und so. Und da "Tödliches Alpenglühn" ja Thema des Abends war, passte Apfelstrudel natürlich super :) ja, gut, da hab ich mir dann mal was feines überlegt ;)



Also hab ich heute "Cupcakes à la Apfelstrudel" für euch bei









Für 12-14 Stück benötigt ihr Folgendes:





Ich würde mit dem Pudding starten. Puddingpulver mit 3 EL der Milch und 2 EL Zucker verrühren, restliche Milch aufkochen und das Puddingpulvergemisch unterrühren. Dann bis zur Verwendung abkühlen lassen.



Nun könnt ihr den Teig anrühren - wie das geht, ist ja mittlerweile bekannt ;)



Dann gebt ihr die gehackten Mandeln und Rosinen dazu, schneidet den Apfel in kleine Stückchen und rührt diesen ebenfalls unter den Teig. Dann füllt ihr den Teig in Papierförmchen und ab damit für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen bei ca. 175 Grad.

 

Ich hab zum ersten Mal mit Pergamentförmchen gebacken und muss sagen: toll! Die sind super schön stabil, man braucht kein Muffinblech und die Förmchen bleiben einfach toll in Form. Und optisch passten sie ja auch hervorragend zum Essen auf dem "Huber Hof"!



Wenn die Küchlein abgekühlt sind, macht ihr ein Loch rein und gebt Zimt und Puddingpulver hinein. Den Teig, der beim "Aushöhlen" abfällt, legt ihr auf den Pudding und drückt ihn fest.



Nun nur noch die Sahne mit Vanillzucker schlagen, mit einem Spritzbeutel auf die Küchlein geben, Blätterteigbrezel oben aufsetzen und fertig sind die Cupcakes à la Apfelstrudel vom "Huber Hof"!




Wir haben noch Vanilleeis dazu gegessen - passte sehr gut und war äußerst lecker in der Kombination!



Diese "Krimi-Dinner"-Geschichte ist echt super. EsKa und ich haben das jetzt ja schon zwei Mal gemacht und beide Male war es richtig lustig :) Sehr zu empfehlen!

Ist Apfelstrudel was für euch? Habt ihr auch schon mal themenspezifisch gebacken? Wenn ja, was waren die Themen und vorallem WAS habt ihr gebacken (oder gekocht)? Freu mich, von euch zu hören!


Liebste Grüße und bis nächste Woche,
eure



Kommentare:

  1. Sieht ja richtig lecker aus! Themenspezifisch ist bei mir allerdings meistens nicht so der Fall, dann doch eher so, wie ich gerade Lust und Laune hab.
    Diese Dinner-Sache finde ich ja sehr interessant, mal sehen, ob sich da im Freundeskreis irgendwann mal was machen lässt...
    LG Lulu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sind echt gute-kleine Apfelküchlein. Durch den Zimt vielleicht zwar eher was für den Winter, aber wen der Zimt nicht abschreckt mag die Cupcakes auch bei 30°C ;)
      Ich kann dir diese Krimi-Dinner nur empfehlen. Ganz toll und vorallem mal ganz was anderes!
      LG,
      Katie

      Löschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...