Montag, 8. April 2013

Erbstücke

Es gibt diese Kindheitserinnerungen, die uns auch noch im späteren Erwachsenenalter begleiten.
Vielleicht wisst ihr was ich meine.
Der Geschmack von bestimmten Dingen, bestimmte Gerüche, Gewohnheiten, die uns an früher erinnern.
Genauso gibt es Dinge, die uns damals, als wir noch klein waren immer fasziniert haben, die wir aber oft nicht anfassen durften oder immer ehrfürchtig betrachtet haben.

Meistens kommt irgendwann der Zeitpunkt, wo diese Erinnerungsfänger zu Erbstücken werden.
So ergeht es mir nun.


"Wenn ich mal nicht mehr bin, wird es deins!" hat meine Oma oft gesagt, wenn ich mal wieder mit großen Augen vor ihrem Wohnzimmerschrank stand.

"Irgendwann stelle ich sie mir in die Küche!" habe ich gesagt, immer wenn ich mit dem kleinen Holzkistchen gespielt habe.

Nun, meine Oma ist Gott sei Dank noch immer bei uns, aber trotzdem sind ein paar liebgewordene Dinge schon jetzt zu Erbstücken geworden.


Und gerade diese alten Dinge haben doch immer einen ganz besonderen Zauber, findet ihr nicht auch?








Ich liebe diese alte Kaffeemühle seit ich denken kann. Früher hat meine Oma manchmal extra Bohnen gekauft, nur damit ich mit ihr mahlen kann.  Sie funktioniert noch immer und wird immer einen Ehrenplatz in meiner Küche haben.


















Ich kann euch wirklich nicht sagen, wie oft ich als kleines Mädchen vor der Vitrine meiner Oma gestanden und die Ballerina angesehen habe.
Anfassen "durfte" ich sie nicht, aber manchmal hat meine Oma sie aus dem Schrank geholt und ich habe sie ehrfürchtig mit großen Augen bewundert.













Habt ihr auch diese ganz besonderen Stücke, die ihr geerbt oder geschenkt bekommen habt und die für euch eine ganz persönliche und ganz besondere Bedeutung haben?






Kommentare:

  1. Wow, das sind ja richtig schöne Stücke ;)

    Mein Dad hat mir auch vor kurzen seine analoge Pentax mit den gesamten Zubehör geschickt, weil er damit nicht mehr fotografiert und ich hab als Teenager damit schon fotografiert.....

    Das sind kleine Schmuckstückchen, die immer wieder ein Lächeln zaubern :)

    Lieben Gruß
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. So eine Kaffeemühle hat der Lieblingsmann auch :D Die sind echt super!
    Die Ballerina ist so, so schön!
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Ganz bezaubernde Erinnerungen zeigst du uns da! Die Ballerina finde ich auch wunderschön, kann verstehen, dass sie dir als Kind so gut gefallen hat! Die Kamera finde ich interessant, so ein Modell hab ich noch nie gesehen! Ich hab von meiner Oma auch die Kamera daheim. Es ist ein viereckiger Kasten, ganz in Schwarz, ein total altes Modell.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Das kenn ich. Und noch besser ist natürlich, dass die Sachen, die für uns als Kind vllt. altbacken waren o. so, nun Stil haben. ;o)
    Habe einiges nach dem Tod meiner Oma bekommen, u.a. eine vergoldete Kommode (nicht echt - sonst wäre ich schon in der Karibik ;o)). So hat man auch immer was, was einen erinnert. :o)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...