Montag, 4. März 2013

Was Kleines zur Fastenzeit

Ja, ja meine Lieben,es ist Fastenzeit!

Aber jetzt mal ehrlich und Hand hoch: Wer von euch hält es seit Beginn konsequent durch?
Ich jedenfalls nicht, aber ich habe mir auch nicht vorgenommen kategorisch zu fasten, sondern eher Marschrouten gegeben. (mehr Obst statt Süßkram, mehr Sport, weniger unsinnige Dinge kaufen, mehr Bücher, weniger Feierabend-TV....)

Deshalb muss ich bei dieser kleinen Leckerei auch kein schlechtes Gewissen haben:

Mini-Zitronen-Frischkäse- Cupcakes:



Vor einigen Wochen habe ich mir neue Backformen gegönnt und unter anderem war auch endlich eine für diese niedlichen Mini-Muffins dabei.
Besonders für Feierlichkeiten finde ich sie als "Häppchen" immer ganz toll. Vor allem, wenn man sie dann noch in der herzhaften Variante macht und zum Salat anbieten kann.

Ein erster Test dieser Formen sollte aber dann doch mit einer süßen Variante geschehen.
Das Rezept ist auf 16 normale Muffins ausgelegt und deshalb liste ich euch auch die entsprechenden Mengen auf.
In meiner Variante ergibt es dann eben keine 16 Muffins, sondern etwa 30-32 Mini-Muffins.





Heizt den Backofen auf 180 Grad vor und schlagt Butter und Zucker in einer großen Schüssel schaumig.
Gebt nach und nach die Eier hinzu und rührt sie gut unter, bevor ihr den Zitronensaft ebenfalls gut unterschlagt.

Wie immer sollten die Zutaten Zimmertemperatur haben, damit sich alles schön glatt miteinander verbinden kann.

Wenn die Eier vollkommen untergeschlagen sind, siebt ihr langsam das Mehl ein und verarbeitet alles zu einem gleichmäßigen Teig.

Nun kommen die gefüllten Förmchen für 15 Minuten (25Minuten bei "normalen" Muffins") in den Backofen.






Für die Creme schlagt ihr zunächst den Frischkäse in einer Schüssel auf und gebt Zucker und Zitronensaft hinzu. Verquirlt alles so lange, bis sich der Zucker schön aufgelöst hat und eine lockere Masse entstanden ist.


Gebt die Creme anschließend mit einer Sterntülle per Spritzbeutel auf die ausgekühlten Muffins und dekoriert sie mit Zitronenraspeln.






Klein, leicht, fruchtig und lecker.....



Lasst es euch schmecken!



Kommentare:

  1. Wie gut, dass ich nicht faste! So kann ich mir solche Köstlichkeiten einfach mal so gönnen :) Hmmm... die sehen wirklich lecker aus. Vielen Dank für das Rezept. Das muss ich auch mal ausprobieren!

    Liebste Grüße von mir! Hab noch ein paar schöne sonnige Tage die Woche

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh! Die sehen absolut köstlich aus! Rezept --> Gespeichert! =D

    Alles Liebe,
    Battledwarf

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die könnte ich am WE machen. :o) Ich liebe Zitrone. :o)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...