Samstag, 23. März 2013

EsKa, erzähl doch mal...

Meine Lieben,

es ist Wochenende und ich habe mir gedacht, ich erfülle auch an diesen eigentlich freien Tagen der Woche fleißig meine Pflichten.

Schächtelchen hat mich nämlich getagged. Eigentlich halte ich mich in letzter Zeit gern von TAGs und Awards fern. Nicht, weil ich sie doof finde, aber irgendwie...naja ihr wisst vielleicht was ich meine.

Diesen TAG fand ich aber insofern interessant, als dass es um die Bloggerin hinter der schönen bunten Welt geht, also um mich.
Ich lese es immer wieder gerne, wenn Bloggerinnen etwas von sich erzählen und man so das Gefühl hat, ein bisschen hinter die Kulissen gucken zu können.

Ich weiß, dass ich selbst bisher relativ geizig mit solchen Einblicken war, aber vielleicht nehmt ihr den TAG ja als Anfang zur Besserung.

Zunächst soll ich also 11 Sachen über mich erzählen....



Außerdem hat Schächtelchen mir noch 11 Fragen gestellt, die ich an dieser Stelle natürlich auch brav beantworten werde:



Nun, jetzt habt ihr wieder etwas über mich dazu gelernt.
Ob ich mich deshalb mehr oder weniger sympathisch findet, überlasse ich euch.
Ich frage mich nur, ob euch solche "backstage"-Posts interessieren und ihr gerne mal mehr erfahren wollt oder ob ich einfach meine Klappe halten und weiterhin meinen "Blog-Job" machen soll?!

Taggen werde ich an dieser Stelle niemanden ganz speziell, da der TAG schon durch die weite Welt gegangen ist. Wenn ihr trotzdem Lust auf ihn habt, fühlt euch getagged und schnappt euch doch Schächtelchens 11 Fragen. Auf eure Antworten in den Kommentaren wäre ich gespannt ;)


Ein wunderbares Restwochenende wünsche euch



Kommentare:

  1. Also ich mag solche persönlichen Einblicke. :) Danke dafür. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde solche Einblicke super! Es ist schön, wenn ich das Gefühl habe, die Menschen in meinem Computer zu kennen ;)

    Liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
  3. Also das mit dem Matchball ist ja... *muahahaha* Geil :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi* Ja, etwas bescheuert ist das schon, aber ich fand es total verdient, dass ich am Ende den entscheidenden Punkt spielen durfte. Außerdem waren wir zu zweit (Doppel also), die Idee ist also nicht nur auf meinen Mist gewachsen :D

      Löschen
  4. wie cool :) ich hab auch noch einen milchzahn und haue meinem mann immer auf die finger wenn er anfängt mit denen zu knacken :D
    lg farina

    AntwortenLöschen
  5. Also von mir aus gerne häufiger sowas. :o) Mats Hummels... haha.. weiß gar nicht, wie der genau aussieht. ;o)
    Was für Leute folgen Dir denn bei Insta/Twitter??? Und warum erschreckt Dich das? :oD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die leute, die mich erschrecken, sind eher welche aus dem privaten Umfeld. Man verdrängt das gerne mal, dass da auch leute mitlesen/mitgucken, die dich wirklich persönlich kennen ^^.

      Löschen
  6. hä wie du hast noch einen milchzahn? sowas gibts? :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Offensichtlich. Mir fehlt einfach der "richtige" Zahn an der Stelle und da der Milchzahn nicht von unten weg gedrückt wird, lebt er fröhlich und munter weiter :D

      Löschen
  7. Haha! Ich musste laut lachen - ich singe wohl auch dreistimmig :D
    Oh Gott, der Tod von Dumbledore, der war so traurig. Ich glaube fast, dass ich den Rest des Buches geheult habe, wenn ich mich da richtig erinnere :D

    Ich mag auch gerne so einen Blick hinter die Kulisse und habe das bei mir auch begonnen (... that's who i am-Post). Also gerne mehr davon!

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...