Samstag, 1. Dezember 2012

Seifige Premiere

Meine Lieben,

ich habe mir irgendwann mal das Ziel gesetzt, so viele kreative Techniken und Dinge auszuprobieren, wie es mir möglich erscheint. Im Optimalfall sitze ich irgendwann als uralte Oma neben meinen Enkeln und erkläre ihnen, was auch immer sie wissen wollen.
Lustig wäre es, doch ich fürchte, dazu werde ich nie genug Zeit haben. Es gibt einfach so viele tolle Sachen, die man selbermachen kann.

Etwas, das mich schon länger gereizt hat, war das Seifengießen. Nun, da Weihnachten langsam aber sicher vor der Tür steht, bietet sich solch eine selbstgemachte Seife ja auch schön als kleines Geschenk oder Mitbringel an.


Das benötigte Material lässt sich relativ einfach im gängigen Bastelbedarf kaufen. (Ich empfehle nach wie vor den "Creativ Discount" )
Solch ein 500g-Töpfchen Rohseife eignet sich für vier große Stücke und war damit für meinen ersten Versuch ausreichend.
Seifenfarbe und Düfte, sowie andere Zusätze gibt es ebenfalls in Hülle und Fülle, da dürfte für jeden etwas dabei sein.
Ich habe mich für Mandelduft (und Vanilleduft, der aber nicht auf dem Foto ist...warum auch immer.) entschieden und violette Seifenfarbe benutzt.

Ihr startet damit, dass ihr eure Rohseife erhitzt. Das kann im Wasserbad oder in der Mikrowelle geschehen.
Anschließend teilt ihr die flüssige Rohseife auf, wenn ihr mit mehreren Farben arbeiten wollt und gebt eben jene Farbpigmente hinzu.



In meinem ersten Versuch wollte ich erst einmal ausprobieren, wie das Gießen so geht und habe schlicht Vanilleduft,violette Farbe mit der Seife gemischt und in die Förmchen gegossen.





Der zweite Versuch sollte etwas anspruchsvoller werden und so habe ich versucht eine Marmorierung zu erschaffen.

Dazu gebt ihr zunächst weiße Seife in eure Förmchen (ca.1/3), wartet einige Sekunden, bis die Seife langsam antrocknet und gebt die violette Seife hinzu. Mit einem Stäbchen rührt und mischt ihr die beiden Farben dann vorsichtig durch.



Um der einfarbigen Seife wenigstens einen kleinen weihnachtlichen Hauch zu geben, habe ich sie letztlich mit einfachen Reliefstickern verziert.
Diese sehen hübsch aus, lösen sich relativ schnell ab und stören dann nicht mehr.


Die einzelnen Seifenstückchen werde ich wohl hübsch in Organzasäckchen zusammen mit dem eigentlichen Weihnachtsgeschenk als kleine Zugabe verschenken.
Mal sehen....


Übrigens:
Heute startet der Blogger-Adventskalender bei der lieben Nani.





Liebe Grüße





Kommentare:

  1. IST DAS TOLL! DAS WILL ICH AUCH!!!!!!! Das wird nun mein diesjähriges Geschenk für alle Familienmitglieder! DANKE :-*

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Idee! Das sind ja auch echt super Weihnachtsgeschenke die hübschen Seifen!
    Mir geht es da genauso wie dir! Möchte auch am liebsten ALLE Basteltechniken ausprobiern!
    Gut, dass es so viele gibt. Da haben wir noch viel zu tun bis wir alt und grau werden!
    Lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Die Seifen sehen wirklich total toll aus =)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde selbstgemachte Seifen sind immer ne tolle Geschenkidee :)
    Ich hatte für meine Hochzeit kleine grüne Herzseifen als Gastgeschenke gemacht, mit Duft. Ich fands sehr schön :)

    LG, Lilli

    AntwortenLöschen
  5. Die wunderschöne Seife wäre für mich zu schade um es zu benutzen, ehrlich! Und mit den Stickern! Wahnsinn!

    Hab auch mal versucht durchsichtige Seife zu verflüssigen um es dann zu färben - es hat gestunken wie die Pest (es war ja gekaufte Seife;)) aber so richtig, wie es sich gehört habe ich noch nicht ausprobiert!

    Mit liebsten
    lena

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja schön :)
    Und das geht auch deutlich schneller als selbst zu sieden. Meine studiengängliche Ehre verbietet es mir aber, gekaufte einfach umzugießen. Und das ist bis Weihnachten zu knapp - außerdem verwenden ALLE meine Beschenkungsopfer nur Flüssigseife. Die reinste Pest! Damit muss ich also gar nicht ankommen :(
    Ich mag deine Mehrfarbigen übrigens sehr, weil sie so schön chaotisch gefärbt sind. Meistens sind mehrfarbige ja immer perfekt, das finde ich langweilig. Deine haben viel mehr Charakter.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...