Montag, 10. Dezember 2012

Es duftet so weihnachtlich...

Meine Lieben,

in 14 Tagen kommt das Christkind.
Freut ich euch schon oder habt ihr ähnlich viel Stress wie ich?
Dieses Jahr muss ich, so wie es aussieht sogar am heiligen Abend noch arbeiten. Das wird ein Spaß...aber so ist das eben, wenn man arme Studentin ist, man nimmt, was man kriegen kann ;)

Da die Weihnachtszeit aber nicht nur stressig ist, sondern auch gemütlich und kuschelig sein kann und von vielen wunderbaren Düften geprägt ist, gibt es doch nichts tolleres als weihnachtliche Duftkerzen oder?

Finde ich auch, deshalb habe ich dieses Jahr einige selber gegossen.


Anders als bei den Plätzchenkerzen aus Türchen Nummer 2 unseres Blogger Adventskalenders habe ich dieses Mal keine Kerzenreste verwendet, sondern Wachslinsen verarbeitet, gefärbt und eingeduftet.

Gebt euer Wachs wieder in ein Wasserbad, rührt anschließend Farbe und Duft unter und gießt alles in ein Gläschen. Gerade weihnachtlichte Düfte wie Zimt und Vanille lassen sich gut kombinieren. Mit wenigen Tropfen bekommt ihr ein dezentes Ergebnis oder ihr seid so großzügig wie ich und gebt eiiiiiniges an Duft hinein.

Diese kleinen Kerzen haben übrigens ihre Heimat in einfachen Gläschen der "Feine Welt" - Serie von Rewe gefunden. Eigentlich war in ihnen Vanillecreme enthalten (ICH LIEBE SIE <3), doch nach dem Genuß lassen sie sich noch super weiter verarbeiten.




 Auch die Gläser der Brotaufstriche von Rewe eignen sich perfekt als Kerzenglas.
Mit ein paar Reliefstickern werden sie ruck-zuck zu einem süßen kleinen Weihnachtlichsmitbringsel.




Ich persönlich muss nun nach einem Vergleich zwischen Altkerzen und Linsen sagen, dass mir die Arbeit mir Wachslinsen grundsätzlich zwar zusagt, ich aber absolut kein Fan von Farbpigmenten in Linsenform werde.

Die kleinen Kerzen wurden mit einem Pigmentstäbchen gefärbt und haben, wie ich finde ein tolles Ergebnis, die große Violette hingegen mit Linsenpigmenten. So einfach die Arbeit mit den Linsen klingt, so schwer fand ich die Dosierung. Um dieses schöne violette Farbergebnis hin zu bekommen, hat es einige Versuche gebraucht. Pigmentstäbchen sind da wesentlich besser zu dosieren.

Wachslinsen, Düfte, Pigmente etc. bekommt ihr bei verschiendenen Bastelgeschäften. Ich empfehle mal wieder den Creativdiscount, bei dem ich auch alle meine Materialien für diese Kerzen gekauft habe.


Einige dieser Kerzen werden nun auf Reisen gehen, Geschenke verzieren oder brennen sogar schon in den Wohnzimmer der einen oder anderen Freundin.

Die restlichen werden sicher bei mir zum Einsatz kommen, denn eine kleine Wohlfühlpause sollte sich jeder ja mal gönnen.
Arbeit hin oder her.

Vorweihnachtliche Grüße




Kommentare:

  1. Die sehen echt total süß aus! Ich habe diese kleinen Glasgefäße auch aufgehoben. Sie eignen sich auch sehr gut für den kleinen Krimskrams, der immer auf dem Schreibtisch liegt (Büroklammern, SD-Karten, USB-Sticks, ...)
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Deine Kerzen sind super hübsch geworden!
    Duftkerzen sind ja auch eine klasse Idee!
    Wirklich schön zum Verschenken!
    Ganz lieben Gruß,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir super, hatte ich auch noch vor in diesem Jahr. Die kleinen Gläschen habe ich auch noch übrig vom Nachtisch ;)
    Mal sehen ob ich dazu komme.

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...