Freitag, 23. November 2012

Weihnachtszeit ist Lichterzeit

Hallo meine Lieben,

kommt ihr langsam in vorweihnachtliche Stimmung oder lässt euch das alles noch ziemlich kalt?

Nun ist die vorletzte Novemberwoche ja auch schon wieder vorbei und langsam aber sicher rückt der erste Advent näher. Damit wird es auch Zeit, sich um Lichterschmuck an Fenstern, Bäumen, Balkonen und auch innerhalb der Wohnung zu kümmern.
Letztes Jahr habe ich euch eine etwas schwierige DIY-Lichterkette gezeigt, die fast das ganze Jahr in meinen vier Wänden gehangen hat (weil sie vom Farbkonzept her auch außerhalb von Weihnachten noch passte)
Nun war mir aber nach Veränderung und daher habe ich sie neu gestaltet.
Weihnachtlich, wie letztes Jahr, aber deutlich einfacher in der "Produktion"




Wie ihr seht, geht die Kette auch komplett weg von meinem sonstigen weihnachtlichen rot und weißen Farbschema.
Man soll sich ja schließlich auch nicht zu sehr festlegen ^^.


In Sachen Lichterkette kann ich euch die 10er-Kette von Ikea ans Herz legen. Die Lämpchen sind zierlich klein und nicht so wuchtig wie manch andere, leuchten aber trotzdem schön hell, ohne unangenehm zu sein und werden auch nach langer Brenndauer nicht heiß. Die Batterien scheinen auch ewig zu halten, denn meine habe ich noch nie gewechselt, obwohl die Kette wie gesagt seit einem Jahr regelmäßig zum Einsatz kommt. Mit 9€ ist sie dazu noch relativ erschwinglich.

Die Streichholzschachteln habe ich bei dm gekauft, da sie eine schöne durchschnittliche Größe hatten. Zu klein sollten sie nicht sein, zu riesig aber auch auf keinen Fall, da ja sonst der "niedliche" Effekt verloren gehen würde.


Wenn ihr die Streichholzschachteln ausgeleert habt, verpackt ihr sie in Geschenkpapier und achtet vielleicht darauf, dass nicht alle Päckchen am Ende gleich aussehen. Stecht dann mit einer spitzen Schere ein Loch in die Ober- und Unterseite der Schachteln und steckt die Birnchen der Lichterkette hindurch.
Wenn ihr die Löcher nicht zu riesig gemacht habt, dürften sie von alleine halten, ansonsten fixiert sie mit etwas Klebestreifen.



Verziert die kleinen Geschenke mit vielen unterschiedlichen Schleifenbändern und versucht die Schleifen und Knoten jeweils so zu binden, dass sie das Lämpchen umschließen oder zumindest direkt neben ihm liegen.

Dann kann der Lichterglanz beginnen.....




Anstatt die Kette einfach an einem Regal herunter hängen zu lassen, lässt sie sich natürlich auch schön in einem Weidenkorb drappieren oder an ein Fenster hängen. Wie das mit Lichterketten eben so ist....

Bleibt natürlich noch die Frage: WAS macht man eigentlich mit den ganzen Streichhölzern?


Gute Frage! Und wenn jemand eine Antwort hat, darf er sie mir gerne geben. 
Ca. 200 Stück habe ich "mal kurz" verbastelt, die restlichen 800 warten noch auf ihren Einsatz.

Zum Schluss daher noch ein nicht ganz so ernst zu nehmendes kleines Weihnachtsprojekt.... 



Vorweihnachtlich erleuchtete Grüße



Kommentare:

  1. Das wurde jetzt direkt unter den Favouriten abgespeichert und auf jeden Fall nachgemacht- aber werden die Lichter nicht heiss? Mit dem Schwefel da an der Seite wäre es ja doch ein Risikofaktor...

    AntwortenLöschen
  2. Wie gesagt, diese IKEA-Kette ist nur zu empfehlen. ICh finde nicht, dass sie "heiß" wird, so dass es bedenklich wäre. nach 3-4 Stunden Brenndauer werden die Lämpchen warm, aber nicht wirklich heiß..

    AntwortenLöschen
  3. Ich male mir grad den Effekt aus, wenn man das Streichholzbäumchen anzünden würde *huuuuui*

    Der Kalender ist super schön. Hätte ich jetzt nicht schon unsere Tür-Ordner-Kalender, hätte ich den nachgemacht :)

    AntwortenLöschen
  4. vielen dank für dein kommentar. ich hoffe ich habe auch eine passende geschenkidee für dich ;-)
    sehr süss die lichterkette. ideen muss man haben :-)

    lg
    summer von schlüsselreiz

    AntwortenLöschen
  5. Das Bäumchen am Ende ist cool, aber vielleicht könntest du uns ncoh ein Foto vom brennenden Bäumchen schicken? Okay, kleiner Spaß am Rande.
    Die Idee dieser Lichterkette ist wirklcih schön!

    AntwortenLöschen
  6. Die Lichterkette finde ich toll, so schön unterm Baum, klasse!
    lg,
    Mary

    AntwortenLöschen
  7. Die Lichterkette sieht super aus. Ich würde auf solche Ideen nie kommen.
    Und der Streichholz-Weihnachtsbaum brennt sicher gut :D

    Danke auch für deinen Kommentar. Aber wenn ich höre, dass dein Freund in Kambodscha ist und meiner "nur" 350km entfernt, dann fühl ich mich fast lächerlich, dass ich so jammer. Das mit dem Videokanal ist eine tolle Idee und ich finds bewundernswert, dass du so stark damit umgehst! Ich wünsche euch auch noch viel Kraft für die restliche Zeit, die hoffentlich ganz schnell rum geht!

    AntwortenLöschen
  8. Huhu :-)

    ach die Geschenkelichterkette ist ja niedlich ♥ tolle Idee :-) aber pass bloss mit dem Weihnachtsbaum auf, wenn da ein Funken hin kommt steht der schnell in Flammen *gg*

    Wegen dem biegen von den Lebkuchenmännern..ich habe meine Sterne und Rehe auf ein Holzbrett gelegt und als ich gemerkt habe das sie schon gut trocken sind, habe ich sie einmal gewendet und nochmal bissl angedrückt (weißt wie ich mein?) Quasi noch mal in Form gebogen. Und dann gings gut. Weil bei mir hätten die sich auch nach oben gebogen.

    Ich hoffe ich konnte dir helfen.

    Glg Steffi

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...