Montag, 27. August 2012

Pimp my....Pfandtasche

Hallo meine Lieben,

ich weiß, ich weiß... es hat schon wieder über eine Woche gedauert bis sich hier etwas getan hat, aber ich habe ja bereits im letzten Post versucht zu erklären, dass mir momentan einfach die Zeit zum Bloggen fehlt und (was ich viel schlimmer finde) auch die Ruhe und die Kreativität, um mich um Projekte zu kümmern.
Die Krux an einem Kreativblog ist ja gerade, dass man immer eine gewisse Vorlaufzeit hat, bevor das Projekt fertig ist und gebloggt werden kann.

Langsam aber sicher finde ich aber in meinen Alltag als "Strohwitwe" und finde auch wieder Spaß am werkeln, basteln, kleben, schneiden und kreativ sein. 

An dieser Stelle möchte ich euch übrigens danken, dass ihr mir trotz dieser Unregelmäßigkeit zuletzt die Treue haltet und so viel Geduld habt.
Außerdem möchte ich euch für die lieben Kommentare und die eine oder andere aufmunternde Mail danken. Ich habe mich wirklich sehr über eure Unterstützung gefreut. So ein Jahr der Trennung ist in der Tat eine große Aufgabe, aber ich bin mir sehr sicher, dass Hälfte und ich diese Aufgabe meistern werden.
Bei allen, die mir in den letzten drei Wochen per Kommentar oder Mail Fragen gestellt haben, möchte ich mich an dieser Stelle entschuldigen, wenn ich sie noch nicht beantwortet habe.
Es hat nichts mit Arroganz oder Gleichgültigkeit zu tun, vieles ist mir einfach durchgerutscht.
Ich werde nach und nach alles durchsehen und schauen, dass ich auch wirklich alles beantworte.
Ich komm in alter Vielfalt zurück, versprochen.
Alles braucht nur einfach seine Zeit.

Heute möchte ich euch eine kleine und nicht besonders schwierige Aufmotzaktion zeigen.
In einer der letzten dm-Boxen (in der schechtesten der ersten Drei....) waren Pfandtaschen in knalligem Pink enthalten. Baumwollbeutel kann man zum Einkaufen ja immer gebrauchen, weshalb dieser Beutel meiner Meinung nach das Beste an der ganzen Box war.
Da diese Beutel an sich allerdings relativ leer und langweilig sind, habe ich meinen ein bisschen angemalt.


Wie ihr wisst, ist Hälftes Schwester stolze Besitzerin einer Französischen Bulldogge, wodurch mir diese Rasse erst wirklich nahe gebracht wurde. Im Grunde finde ich diese Hunde nicht "schön" im klassischen Sinne, aber Leopold (ich hoffe, ich darf den Namen nennen, ohne eins auf den Deckel zu bekommen ^^ ) ist einfach ein unfassabar sympathischer Zeitgenosse und etwas ganz Besonderes.
Er ist auf seine eigene Art und Weise "süß" und ich bin ein heimlicher "Fan" von ihm.
Deshalb dachte ich, ich widme ihm meinen tollen Pfandbeutel.



Alles war ihr dazu braucht, sind ein Beutel, eine Vorlage, Kohlepapier und Stoffmalfarbe.
Bitte entschuldigt übrigens die Fotoqualität. Leider ist im ganzen Chaos um Auszug, Umzug, Abreise, Auflösungen etc. eine meiner Fotolampen kaputt gegangen. Bisher bin ich leider noch nicht dazu gekommen mir neue starke Birnen zu kaufen. Ich gelobe Besserung und gebe mir Mühe, dass ihr trotzdem alles "haaaaalbwegs" erkennen könnt.

Mit dem Kohlepapier übertragt ihr auch jeden Fall euer gewünschtes Motiv auf de Tasche.
Je nachdem welche Stofffarbe ihr verwendet, müsst ihr das Kopierpapier anpassen. Wollt ihr später also eher elle Farben verwenden, müsst ihr gut überlegen, ob ihr statt schwarzem Kohlepaper nicht besser gelbes oder weißes Kopierpapier nehmt, damit die vorgezeichneten Linien später nicht durch die Farbe durchscheinen und ihr mehrere Schichten auftragen müsst.

Bei Metallicfarben ist dies aber kein Problem, weshalb ich eben normales Kohlepapier nehmen konnte.


Legt nun einige Pinsel in verschiedenen Größen bereit und fangt an euer Motiv auszumalen. Dabei solltet ihr etwas über die vorgezeichneten Linien hinausgehen, damit keine schwarzen Ränder bleiben und euer Motiv nach "Comic" aussieht. (Es sei denn ihr wollt genau das)

Vergesst nicht, vorher ein Stück Pappe oder stabilen Karton in euere Baumwolltasche zu legen. Zum einen bleibt der Stoff so recht stabil und wirft weniger Falten, zum anderen drückt keine Farbe auf die andere Taschenseite durch.


Wenn die Farbe gut getrocknet ist, fixiert ihr sie durch linksseitiges Bügeln und schon ist euer Beutel einsatzbereit.

Die Pfandbeutel gibt es übrigens auch noch in einem frischem Grün und bald hoffentlich auch noch in anderen fröhlichen Farben bei dm.

Falls ihr mehr zum Thema "Stoff malen" wissen wollt, solltet ihr in meiner kleinen Fragesammlung nachsehen --> *klick*



Viele Grüße







P.S. Ein großer Dank geht übrigens auch an alle, die mir im Hinblick auf meine Turniere die Daumen gedrückt und Glück gewünscht haben. Bisher lief es durchwachsen. Morgen stehe ich im Halbfinale der einen Stadtmeisterschaft vor einer sehr schweren Aufgabe (Daumen dürfen gerne weiter gedrückt werden). Im anderen Wettbewerb sind meine Doppelpartnerin und ich leider leider im Viertelfinale ausgeschieden. Aber so wie es aussieht, werde ich noch mindestens zwei weitere Turniere spielen.
Mal sehen, was noch so passiert ;)

Kommentare:

  1. voll cool der beutel ;)
    ich finds übrigens gar nicht so schlimm das du nicht so oft postest, dafür gibst du dir halt immer sehr viel mühe mit deinen posts, das ist besser als zwanhaft möglich oft irgendwas zu posten
    lg ;)

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr schön geworden, gefällt mir total gut.
    So wie Dein Blog :o)
    LG
    http://catliciousgoesnatural.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. richtig süß :) jetzt bekomme ich auch mal wieder lust was zu verschönern

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...