Freitag, 23. März 2012

Marbling eggs

Ja meine lieben, ich wollte auch mal cool sein und einen futuristisch englisch benannten Post schreiben.

Okay...welch ein Stuss, ich gebs zu.

Ostern steht bald vor der Tür und daher möchte ich nun endgültig mit kleinen und größeren Dekoideen für euch starten.

Gerade die Beauties unter euch kennen doch sicher das sogenannte "Water Mabeling" im Bezug auf Nageldesign oder?

Wer es nicht kennt, sollte mal bei den Mädels von Honey&Milk vorbeischauen, Suki hat es dort vor längerer Zeit mal vorgestellt.

Da Beauty ja nur ganz am Rande eines meiner Gebiete ist, habe ich versucht diese wunderbare Technik kreativ für Ostern zu nutzen und statt Nägeln einfach ein paar Acryleier zu "marbeln" (?)



Weiße Acryleier bekommt ihr derzeit in fast allen Kreativgeschäften oder Abteilungen im 10er-20er Pack für verhältnismäßig kleines Geld.
Wer natürlich die Naturvariante bevorzugt, muss pusten, pusten. pusten. Da mir rohe Eier aber zu gefährlich sind und ich bei der Acrylvariante keinen gravierenden optischen Unterschied feststellen konnte, habe ich mir die Arbeit gespart.

Marmorieren könnt ihr die Eier im Grunde mit jeder Farbe, die nicht wasserlöslich ist. Ausprobiert habe ich diese Technik zum einen mit Keramikfarbe, die allerdings auch in geringen Mengen relativ teuer ist. Die Eier auf dem Foto sind hingegen tatsächlich mit Nagellack gefärbt worden.

Für mich hatte es den netten Effekt, dass ich Lacke, die ich aus den verschiedensten Gründen nicht benutze, endlich mal (irgendwie) zum Einsatz bringen konnte.
Und selbst, wenn ihr nicht ausmisten wollt, ist der Lack von P2&Co letztlich immer noch günstiger als die gleiche Menge Keramik- oder sogar spezielle Marmorfarbe.

Wenn ihr euch für eure Farbkombination entschieden habt, gebt ihr Wasser in eine (alte) Schüssel und lasst vorsichtig euren Lack nach und nach auf das Wasser tropfen, so dass sich auf der Wasseroberfläche eine deckende Lackschicht bildet.
Seid besonders am Anfang vorsichtig. Wenn der Lack zu schnell auf die noch unbedeckte Wasseroberfläche tropft, kann es passieren, dass der Tropfen unter die Oberfläche sinkt und im Wasser schwimmt, anstatt oben liegen zu bleiben.

Wenn ihr eure gewünschten Farben aufgetropft habt, überlegt ihr am besten noch einmal, ob die Menge auch stimmt. Das Ei ist schließlich relativ groß und will vollständig bedeckt werden.

Anschließend nehmt ihr einen Zahnstocher oder Spieß und fahrt vorsichtig durch eure Farbschicht, so dass sich ein buntes Marmormuster ergibt.



Nachdem ihr euer Acrylei auf ein Holzstäbchen gespießt habt, müsst ihr euch entscheiden, wie ihr marmorieren wollt. Entweder taucht ihr das Ei ganz vorsichtig ähnlich wie beim Nageldesign von oben in den Lack und zieht es ebenso vorsichtig wieder heraus oder ihr dreht es waagerecht über den Lack.

Ich habe mich für die zweite Variante entschieden, da sich meine Schüssel leider als nicht tief genug herausgestellt hat und so die Eier noch annähernd komplett bedeckt worden wären.
Wer mit einem tieferen Gefäß arbeitet, kann aber die Tauch-Variante durchaus ausprobieren.

Die Entscheidung ist wohl Geschmackssache.

Anschließend lasst ihr die Eier guuuuut trocknen, bevor ihr sie zum Dekorieren benutzt.
Hierzu steckt ihr sie am besten in etwas Steckmasse (vom Weihnachtsgesteck?!) oder stellt das Stäbchen mit dem Ei nach oben in ein altes Glas.

Fertig ist die (günstige) Variante des Eier-Marmorierens.

Habt ihr die Eier- oder die Nagelvariante schon einmal ausprobiert oder färbt und malt ihr eure Eier ganz klassisch an?


Österlich-bunte Grüße


Kommentare:

  1. Die Marbling Eierchen sind ja süß ,sehr sehr hübsch!

    LG ♡

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab letztes Jahr solche Eier gemacht!
    Und leider den Fehler ohne solche Steckerl zu arbeiten... Die Farbe ging ewig nicht mehr von meinen Fingern runter =D

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee ist ja geil! :D Ich kannte das bisher tatsächlich auch nur vom Nageldesign, aber stimmt, warum nur auf Nägeln?! Ist echt klasse, das werd ich mir merken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem, wird man so mal Lacke los, die man ja uuuunbedingt brauchte und dann nie wieder benutzt hat. ;)

      Löschen
  4. gefallen mir total gut (:
    ich weiß gar nicht, ob bei uns noch Ostereier angemalt werden. Wir sind alle schon aus dem Osterhasen-Alter raus...schade eigentlich...

    AntwortenLöschen
  5. Da ist sie doch - die Osterdeko! :-) Auch eine gute Idee! Aber ich muss sagen, dass ich erstmal keine Lust mehr auf Eier ausblasen/entleeren habe. :-) Liebste Grüße, Vivienne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deshalb hab ich ja Acryleier gekauft. Auf die Schweinerei hatte ich nämlich auch keine Lust.

      -- An alle Interessierten--

      Die Eier gibt es auch bei dm & Rossmann fertig zu kaufen. (10 Stück - 99ct.)

      Löschen
  6. Hammer - sehen echt richtig gut aus, tolle Abwechslung zu sonstigen Ostereiern.


    http://www.styleundsein.de

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...