Samstag, 7. Januar 2012

Berlino - Ein Jahr

*Werbung* 

Hallo ihr Lieben,

habt ihr euch schon an die 12 gewöhnt? Brauche am Jahresanfang immer ein paar Tage, bis ich die neue Jahreszahl vollkommen verinnerlicht habe....

Vor lauter Weihnachts-/Silvester-/Neujahrsposts habe ich ganz vergessen, euch mein neustes Schätzchen zu zeigen:



Ende letzten Jahres (wooohooo, wie das wieder klingt) bot die Firma Vistaprint mir an, ihren Service zu testen. (Danke an dieser Stelle!)
Da ich ohnehin die ganze Zeit schon damit geliebäugelt habe, mir einen Fotokalender selbst zu gestalten, kam mir diese Anfrage gerade recht.
Vistaprint bietet seinen Kunden neben den gängigen Fotogeschenken (Kalender, T-Shirts, Tassen etc.) auch personalisierte und individualisierte Artikel wie Stempel, Visiten- oder Einladungskarten etc. an.

Da mein Fazit zweigeteilt ist, möchte ich nicht einfach plump schreiben "gut/schlecht" sondern euch unter einzelnen Unterpunkten etwas detailierter berichten, was mir sehr gut gefallen hat, was ich verbesserungswürig halte und was richtig mies war.


Produktauswahl/Preise:
Wie bereits gesagt, bietet Vistaprint neben den gängigen Fotogeschenken auch viele personalisierbare Artikel an. Die Produktpalette an sich ist breit und auch innerhalb der einzelnen Produkte hat der Kunde eine große Auswahl an Designmöglichkeiten.
Insgesamt hat mir dies ganz gut gefallen.
Schade fand ich es allerdings, dass ich keine Möglichkeit hatte, eigene Hintergrund-Designs einzufügen, sondern mich an den Vorlagen orientieren musste.

Die Preisgestaltung weicht kaum von anderen Anbietern ab, ist insgesamt sogar eher etwas günstiger.
Ein Standardfotokalender zum Beispiel ist ab 19€ zu haben, Fototassen ab 8,99€.

Fazit:  
Gute Produktpreise. Produktauswahl okay, aber ausbaufähig.


Produktgestaltung:
Für meinen gewünschten Fotokalender hatte ich drei grundsätzliche Wahlmöglichkeiten zwischen einem Themenkalender mit vorgefertigten themenbezogenen Motiven, einem einfachen Wandkalender und einem Fotowandkalender.
Den genauen Unterschied zwischen den letzten beiden Möglichkeiten habe ich nicht ganz erkennen können, meine Wahl viel letztlich aber auf den Fotowandkalender.


Da ich von zahlreichen Konzerten und Promoauftritten noch das eine oder andere Bild des von mir sehr geschätzten Nevio Passaro *hust* auf der Festplatte hatte, habe ich mir überlegt, den Kalender dem Thema Nevio und Berlino (das ist übrigens sein drittes und aktuelles Album.... weiß  nicht, ob ich das schon mal erwähnt habe ;) ) zu widmen.
Vistaprint stellt einen einfachen Uploader bereit. Man muss also lediglich die Fotos auswählen, hochladen und in den Kalender einfügen.
EIGENTLICH!
Leider gibt es Mindestanforderungen im Hinblick auf die Bildgröße und Auflösung. Auf den ersten Blick sind diese Mindestgrößen aber nicht zu finden.

Leider gibt es auch keine Möglichkeit ein Bild, dass durch seine geringe Größe/Auflösung nicht in das vorgesehene Feld passt, einzupassen bzw. den Druckbereich anzupassen.

Hier besteht meiner Meinung nach Verbesserungsbedarf.

Aus der Not, dass leider einige meiner ausgesuchten Bilder nicht den Anforderungen entsprachen, machte ich letztlich eine Tugend und wandelte den Kalender komplett ab.
Anstatt eines einzelnen Bildes pro Monat, bekam jedes Kalenderblatt einen Songtext des Albums Berlino, dekoriert mit 2-3 kleinen Fotos.
Nach diesem Prinzip erstellte ich einfach 12 Grafiken mit einem simplen Bildbearbeitungsprogramm und lud diese anstelle der Bilder hoch.


Alles in allem bin ich mit dem Design nun zufriedener als ich es wahrscheinlich mit einfachen Bildern auf jedem Kalenderblatt gewesen wäre.

Fazit:  
Die Bedienung und Gestaltung der Kalender an sich ist sehr einfach gehalten und gut.
Bzgl. der Anpassung von Bildgröße und Druckbereich sollte Vistaprint nachbessern. Ein Hinweis auf Minimalanforderungen sollte eingefügt werden oder offensichtlicher werden.



Produktqualität:

Die Druckqualität ist einwandfrei. Keine Farbfehler, Pixelfehler oder ähnliches konnte ich bei meiner doch recht intensiven Suche finden.
Kleiner Schatten, der sich auf den ansonsten positiven Eindruck in Sachen Produktqualität legt, ist für mich allerdings eine Beschädigung des Kalenders.

So ist er bei mir angekommen:


Die Lochung musste ich erst durch Biegen wieder in die Richtige Position bringen, damit der Kalender auch umgeblättert werden kann.
Zugunsten von Vistaprint gehe ich aber mal davon aus, dass es sich um einen unglücklichen Zufall handelt.
Besonders dramatisch ist dieser kleine Fehler ja auch nicht, der Ehrlichkeit dieses Testberichts halber, möchte ich ihn euch aber nicht verschweigen.


Lieferzeit:

Dem Kunden stehen mehrere Versandoptionen zur Verfügung. Je schneller er sein Produkt erhalten möchte, desto höher sind die Versandkosten.
Ich habe die Weg des einfachen Versands getestet, der normal 6,25€ kostet und eine Lieferzeit von 21 Tagen mit sich bringt. Letztlich dauerte die Lieferung allerdings tatsächlich nur gute 14 Tage.
Hätte ich den Standardversand bezahlt, hätte ich mich wohl geärgert...

Als weitere Versandoptionen werden angeboten: Standard (14 Tage/ 10,65€), Eilpost (7 Tage 14,22€) und Express (3 Tage / 19,03€)

Ob ich bereit wäre, für einen schnellen Versand 14-19 Euro auszugeben, um mein Produkt bei Vistaprint zu bestellen, möchte ich nicht abschließend sagen. Allerdings gibt es ja durchaus auch vergleichbare Anbieter mit "normalen" Lieferzeiten von einer Woche zu wesentlich günstigeren Versandkosten.

Fazit: 
Versandkosten sind relativ hoch, wenn man nicht knappe 3 Wochen auf das Produkt warten möchte. Als Kunde behält man den Beigeschmack, dass günstige Produktpreise durch hohen Versand aufgefangen werden müssen.
Leider bekommt man die konkrete Information über anfallende Versandkosten auch erst im letzten Schritt der Bestellung, wenn der Kalender bereits designt ist (hat bei mir 2 Stunden gedauert). 



Allgemeines/Service:

Der Kontakt zu Vistaprint bzw. betreuenden Agentur war stets freundlich und hilfsbereits. Da gibt es nichts zu meckern. Klare Fragen meinerseits sind schnell und verständlich benantwortet worden.

Vistaprint selbst verfährt leider genauso wie es in vielen Erfahrungsberichten auf bekannten Testplattformen zu Hauf zu lesen ist.
Das Marketing gegenüber Kunden im Anschluss an eine abgeschlossene Bestellung ist bisweilen nervtötend.
Schon zwei Tage nach meiner Bestellung hatte ich 4 Werbemails von Vistaprint mit super Angeboten für weitere Anschlussbestellungen etc. im Postfach.
Ob man damit Erstkunden von einer Zweitbestellung überzeugen kann, wage ich zu bezweifeln.


Zusammenfassung / Abschließendes Testfazit: 

Ich danke Vistaprint an dieser Stelle ganz herzlich für die Möglichkeit Service und Shop testen zu dürfen.

Die Produktvielfalt, Auswahlmöglichkeiten und die einfache Bedienung haben mir gut gefallen.
Die Produktpreise an sich sind niedrig, die Qualität dafür umso höher und absolut zufriedenstellend.

Dicke Minuspunkte gibt es im Bereich der Versandkosten, die schlicht zu hoch sind. Genauso wie im Bereich des Marketings und der Kundenbehandlung im Abschluss an eine Bestellung.
Werbung macht jeder Shop, aber bitte in Zukunft nicht mehr so nervtötend.

Wer große Artikelmengen oder viele verschiedene Produkte gleichzeitig bestellen möchte, ist bei Vistaprint gut aufgehoben und findet gute Qualität zu kleinen Preisen.
Wer hingegen nur Einzelprodukte und Geschenkartikel in geringen Mengen kaufen möchte, ist bei Vistaprint aufgrund der hohen Versandkosten nicht unbedingt an der richtigen Adresse.


Habt ihr schon mal einen Fotokalender gestaltet?
Kanntet ihr die Firma Vistaprint oder habt hilfreiche Erfahrungen mit anderen Firmen gemacht?
Ich hoffe mein kleiner Test hat euch weitergeholfen und wir können unter diesem Post ein paar Tipps&Erfahrungen sammeln und tauschen.

Viele Grüße


Kommentare:

  1. Ich schwöre ja auf den Service einer uns gut bekannten großen Drogeriemarktkette ;-) Preise sind in Ordnung, Versandkosten gar keine bis sehr geringe und Qualität ist auch super! Da würd ich immer wieder was bestellen

    AntwortenLöschen
  2. Das mit der Auflösung der Bilder ist doch normal und im Sinne des Kunden. Wenn die bildinformationen nicht ausreichend sind, kann kein vernünftiges Ergebnis erzielt werden und das würde dich als Kunden noch mehr ärgern, wenn du nen Kalender mit nur unscharfen Bildern erhältst. Und wo keine Informationen sind können keine gedruckt werden. Ansonsten kann ich dir druckstdu.de empfehlen, da hat man viele GestaltungsMöglichkeiten

    AntwortenLöschen
  3. @luzycat: schon klar, aber ich hätte mir eben gewünscht, dass man den Druckbereich des Fotos manuell hätte anpassen können (so dass auch weniger Informationen ausreichen)

    Indirekt habe ich das ja durch meine Grafik nun über 3 Ecken auch gemacht.

    AntwortenLöschen
  4. Ich wusste gar nicht, dass man bei Vistaprint auch Kalender drucken kann. Ich bekommen deren Werbeflyer öfters bei Bestellungen dazugelegt inklusive Gutschein für so und so viel gratis Visitenkarten. Hat mich aber trotzdem noch nie dazu bewegt, dort was zu bestellen. ^^
    Die Lieferzeit ist ja echt happig, da musste ich jetzt grad schon mal stutzen. Und die Aufpreise für schnellere Lieferung find ich doof. :( Meinen Foodkalender von Cewe hatte ich innerhalb von 5 Tagen und konnte ihn sogar kostenlos an einen Mediamarkt in meiner Nähe liefern lassen. Wenn ich mir den Vergleich zu Vistaprint dann so ansehe, werd ich wohl auch weiterhin bei Cewe bleiben. :-/
    Hoffentlich nimmt Vistaprint deine Kritik als Ansporn zur Verbesserung auf!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...