Mittwoch, 7. Dezember 2011

[Blogger - Adventskalender] Türchen Nummer 7




Hallo ihr Lieben,

naaaa...ward ihr auch schön artig und habt Süßes vom Nikolaus bekommen? Oder steckte eine Rute in eurem Stiefelchen?
Ich habe als Kind aus lauter Boshaftigkeit meiner Eltern mal eine bekommen. Ich war nicht ungezogen, falls ihr das denkt (okay...vielleicht ein bisschen, aber nicht so sehr, dass es gerechtfertigt gewesen wäre).
Meine Eltern hatten jedenfalls ihren Spaß, ich habe bitterlich geweint und am Ende natürlich trotzdem ganz viele Süßigkeiten bekommen.
Happy End und so....

Heute ist mal wieder Adventskalender-Zeit auf meinem Blog.
Hand aufs Herz?
Wie gefällt euch unser kleiner Blogger-Adventskalender bisher?
Hoffentlich genauso gut wie mir. Finde, dass es echt eine gelungene weihnachtliche Mischung geworden ist.

Nachdem es gestern Plätzchen in Hülle und Fülle gab, versteckt sicht hinter Nummer 7 eine schöne Geschenkidee:

Selbstgemachtes Körnerkissen


Material:

  • Nicky-Stoff
  • Futterstoff
  • Dinkel
  • Nadel
  • Garn
Schneidet zunächst sowohl aus eurem Stoff für das Innenfutter, als auch aus dem Nicky-Stoff jeweils zwei Herzen (oder gewünschte Formen) aus.
Nun näht ihr zunächst das Innenfutter auf den Nicky-Stoff.
Anschließend dreht ihr beide Innenseiten nach Außen und beginnt damit euer Herz zusammen zu nähen.
Nähanfänger müssen keine Angst haben und aufhören zu lesen. Solch ein Kissen muss nicht unbedingt mit der Maschine genäht werden, es geht auch alles problemlos per Hand, auch wenn diese Art vielleicht etwas zeitaufwändiger ist.

Wenn ihr bis auf ein etwa handbreites Loch alle Nähte geschlossen habt, dreht ihr euer Kissen von Links auf Rechts (also Innenseiten nach Innen, Außenseiten nach Außen) und füllt euren Dinkel ein. Die Menge ist Geschmackssache. Je mehr Dinkel ihr nehmt, desto unflexibler wird das Kissen. Auf der anderen Seite speichert es aber mehr Wärme und hält länger.

Sobald ihr die gewünschte Dinkelmenge eingefüllt habt, verschließt ihr die letzte kleine Öffnung und vernäht die Fäden gut.
Schon ist euer ganz persönliches Körnerkissen fertig.


Ich habe meins von meiner Hälfte geschenkt bekommen, da ich in ABSOLUT übertriebener Art und Weise an Verspannungen leide (besonders nach Tennisspielen) und auch ständig friere wie ein Windhund.
Mittlerweile schwöre ich auf das gute Stück und kann mir einen Winter ohne das Kissen gar nicht vorstellen.

Ich hoffe, die kleine Geschenkidee hat euch gefallen?

Morgen öffnet sich bei der lieben Nani ein neues Türchen.
Ich bin gespannt, was sich dahinter verbirgt.... ihr auch?

Weihnachtliche Grüße

Kommentare:

  1. Eine super Idee! Wo hast du den Dinkel gekauft?

    AntwortenLöschen
  2. @Aurin: Ich habe ihn gar nicht gekauft, denn wie gesagt, war das Kissen ein Geschenk von meinem Freund. Der hat ihn allerdings im Reformhaus gekauft. Dinkel bekommst du aber auch im Bioladen und mit Glück sogar bei Kaufhof (Lebensmittelabteilung) oder im normalen Supermarkt.

    Viele Grüße

    EsKa

    AntwortenLöschen
  3. Wie süß und vor allem: Wie herzig ;)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  4. Ich will auch nähen können.. ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Das Herz-Körner-Kissen ist ja echt total schön! Und das könnte sogar ich - wahrscheinlich - nachnähen :) Klasse!
    Ich hab mir gestern übrigens einige eurer Rezepte notiert und JA, ich mag euren Adventskalender :D

    AntwortenLöschen
  6. Tolle idee:))

    Salvador Seixas - You Found Me

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...