Montag, 21. November 2011

[Tutorial] Geschenke einpacken für Dummies Teil 1

Hallo ihr Lieben,

baaaaaaaaald ist Weihnachten und nachdem ich immer und immer wieder Kommentare von euch lesen musste, dass ihr absolut untalentiert darin seid, Geschenke ordentlich zu verpacken, möchte ich heute beginnen diesen Zustand zu ändern.


Starten werde ich deshalb am absoluten Anfang und möchte vorab kurz darauf hinweisen, dass ich mangels ernsthaften Geschenken, die aktuell zu verpacken waren, mich in meinen vier Wänden bedient habe und einfach irgendwelche Gegenstände verpackt habe.
Schließlich sind mittlerweile alle Geburtstage rum und Weihnachtsgeschenke zwar schon im Ideenbuch aufgelistet, aber bei weitem noch nicht gekauft oder fertig gestellt.

Dementsprechend hat auch das Geschenkpapier seine besten Tage schon hinter sich.
Ich hoffe ihr seid nicht so kleinlich, es geht schließlich um die Technik an sich.

Verpackung eines viereckigen/quadratischen Geschenks:

Anwengungsbereich: Bücher, CDs, Schuh-Kartons etc.

Schritt 1: Zuschneiden

  
Schneidet euch ein Stück Geschenkpapier zurecht und seid ruhig etwas großzügiger.
Nichts ist schlimmer als zu kurzes Geschenkpapier, dass irgendwie mit Klebestreifen einander gebastelt ist.
Positioniert euer Geschenk (hier mein wunderschönes Spanisch-Wörterbuch) im rechten Drittel eures Papierbogens.


Schritt 2: Einschlagen:

Schlagt euer Geschenk mit dem Papier ein. Legt dazu zunächst die Längere (in dem Fall linke) Seite über euer Geschenk und schließt dann mit der kürzeren rechten Seite ab.
Verklebt nun die Kante mit Klebestreifen.


Schritt 3: Die Seiten

Der schwierigste Schritt folgt nun.
Drückt zunächst den oberen Teil eures Geschenkpapiers nach unten und knickt die seitlich entstehenden Kanten (weiße Linie, Bild 2) nach.





Die nachgeknickten Kanten schlagt ihr nun zur Mitte ein und knickt die neu entstandenen Kanten wieder gut nach.



Das dadurch entstandene Dreieck faltet ihr nun nach oben und fixiert es mit Klebestreifen.




So müsste euer fertiges Geschenk nun aussehen:




Das war der erste Teil des Tutorials "Geschenke einpacken für Dummies", ich hoffe, er hat den totalen Anfängern geholfen und die "Semi-Profis" nicht zu sehr gelangweilt?
Morgen zeige ich euch, wie ihr runde Formen (Flaschen etc.) schön verpacken könnt. 

Bis dahin verabschiede ich mich mit lieben Grüßen!

 



Kommentare:

  1. Was würde ich nur ohne dich und deine Tipps machen? Freu mich schon auf die nächsten Teile, die du verpackst. :-)

    VLG
    A.D.

    AntwortenLöschen
  2. coole idee.. ich bin voll die niete im geschenke einpacken.. also son buch bekomm ich schon hin, aber ich denke mir immer, dass es doch auch schöner hätte aussehen können ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin ja mal auf die runden Sachen gespannt :)

    Lg
    Nica

    AntwortenLöschen
  4. *schmunzel*

    Coole Sache- Nun frage ich mich bloß, wem du ein Langenscheidt schenken möchtest und ob sich derjenige freut...eventuelll sogar auf Spanisch *ironisch zwinker*

    AntwortenLöschen
  5. Haha... Hab tatsächlich schon mal eins verschenkt. ;-) ( zugegeben mit mäßiger Freude, aber naja)
    In Ermangelung echter Feschenke muss nun also mal der Hausrat herhalten. Alles für den Club...ähm Blog! Oder so ;-)

    Freut mich aber, dass das Tutorial offensichtlich uns Schwarze getroffen hat und Bedarf besteht :-)

    Liebe Grüße

    EsKa

    AntwortenLöschen
  6. Auf die nächsten Einpacktipps bin ich schon gespannt. Quadratische Dinge verpacken bekomme ich gerade noch hin, bei runden greife ich gerne zu Geschenkfolie und bastel damit rum. Weiter reicht meine Kreativität/Lust meist nicht... ^^

    AntwortenLöschen
  7. ich pack Geschenke auch so ein ^^
    bei runden hab ich mehrere Versionen - bin gespannt auf deine ;)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...