Sonntag, 25. September 2011

Italienisches Wochenende - Part 2

Hallo ihr Lieben,

es ist soweit.
Nevio spielt im Rahmen seiner "Berlino-Tour 2011" ganz in meiner Nähe und das KANN ich mir natürlich nicht entgehen lassen.
Meine Vorfreude ist riesig, auch wenn ich in einer knappen Stunde erst noch eine kleine Pflichtaufgabe mit meinem Finalspiel bei den Tennismeisterschaften bewältigen muss. Aber das sind wahrscheinlich wirklich Luxusprobleme ;)



Drückt mir die Daumen, dass das Konzert am Abend eine kleine ganz persönliches Siegfeier und kein Trostpflaster für mich wird.
Freitag habe ich das kleine "italienische Wochenende" eingeleutet und deshalb habe ich heute noch eine weitere kulinarische Köstlichkeit mit Bezug zum Stiefelland für euch.


Erdbeer-Mascarpone- Torte



Zutaten für den Boden:
  • Butter
  • Eier
  • Mehl
  • Milch
  • Backpulver
  • Vanillezucker
  • Schokoraspeln

Zutaten für die Creme:

  • 500g Mascarpone
  • 250g Vanilliejogurt
  • 250g Magerquark
  • 1 Päckchen Gelatine-Pulver
  • 500g Erdbeeren
  • Schokoraspeln zur Deko


Zubereitung:
Backofen auf 175 Grad vorheizen und eine Springform einfetten bzw. mit Backpapier auslegen.
Für den Teig Butter, 75g Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren, Mehl Backpulver und 75g Schokoraspeln mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.

Sobald ein glatter Teig entstanden ist, füllt ihr ihn in die Springform und schiebt ihn für 25min in den Ofen.
Während der Boden anschließend auf einem Rost auskühlt, mischt ihr für die Creme Mascarpone, Quark, Joghurt, Zitronensaft mit Vanillezucker und normalem Zucker. Rührt anschließend ein Päckchen Gelantine-Fix unter.

Braust nun die Erdbeeren ab, putzt sie und legt einige beiseite. Den Rest schneidet ihr in Stücke und hebt ihn unter die Mascarponemischung.
Legt einen Tortenring um den Boden, streicht die Creme auf und lasst die Torte mindestens 1 Stunde im Kühlschrank "ausruhen".
Vor dem Servieren streut ihr die restlichen Schokostreusel auf und dekoriert die Torte mit Erdbeerscheibchen.


Statt Erdbeeren könnt ihr natürlich auch andere Früchte nehmen, die zur aktuellen Jahreszeit auch tiefgefroren schmecken (z.B. Himbeeren).

Für meine Geburtstagsparty habe ich die Creme einfach ohne Kuchen als Desert serviert (dafür allerdings die Gelatine weggelassen). Meine Gäste waren sie einig, sie schmeckt wie Eis.
Yummie!


Einen wundervollen Sonntag wünscht euch

Kommentare:

  1. Ahhh wie schön, eine Gleichgesinnte- hab Dich gleich mal abboniert... wahrscheinlich bist Du jetzt schon in der Location und lauscht irgendeiner Vorband ;)

    Ich hoffe die Du konntest die Meisterschaft für Dich entscheiden und von der Torte hätt ich gerne ein Stück, auch wenn das wahrscheinlich 1000 Kalorien hat ;)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...