Donnerstag, 14. Juli 2011

Schon wieder Weihnachten???

Natürlich nicht, es ist ja noch Sommer *hust* ..naja oder sowas ähnliches zumindest.
Ihr kennt das ja sicher, an Weihnachten schießen die Hilfsorganisationen mit Spendenbüchsen wie Pilze aus dem Boden und machen euch ein schlechtes Gewissen, da ihr ja auch etwas für andere tun könnt. Letztlich lässt man sich früher oder später dann auch darauf ein und spendet etwas.
Und im restlichen Jahr?

Versteht mich nicht falsch, ich finde es wichtig, dass es solche Organisationen gibt, aber wenn man nur oberflächlich schaut, könnte man meinen, sie gründen sich immer erst kurz vor Weihnachten und verbringen den  Rest des Jahres im Tiefschlaf.

 Halbzeit in der Befüllung.....

Da bedürftige Menschen aber nicht nur zum Fest der Liebe Unterstützung gebrauchen können, hat sich meine Mutter kurzerhand ein Herz gefasst und fast 2/3 unserer diesjährigen riiiiiiiiesigen Heidelbeer-Ernte in 200g-Fleischsalatdöschen (gesponsort vom örtlichen Supermarkt) verpackt und an die "Tafel" in unserem Ort gespendet.
Denn sind wir mal ehrlich, die derzeitigen 2,50€ für 100g(!) Heidelbeeren, ist kein normaler Preis, sondern verdammt teuer!!!

Hut ab, Mami! Eine tolle Geste wie ich finde, die ich euch nicht vorenthalten wollte.

Wie handhabt ihr das denn? Spendet ihr "nur" zu Weihnachten? Spendet ihr überhaupt? Oder engagiert ihr euch anderweitig für andere Menschen oder Organisationen, vielleicht ehrenamtlich oder so?


Kommentare:

  1. Ui das mit den Heidelbeeren finde ich richtig toll von deiner Mum! (:

    Ich spende einmal im Jahr knappe 100€ an das örtliche Tierheim bzw die Straßenkatzen-Organisation.
    Bei uns gibt es nämlich leider wahnsinnig viele Straßenkatzen und diese Orga kastriert und vermittelt die Katzen und kämpft somit gegen das Problem an! (:

    Joah und ansonsten gebe ich ein- bis zweimal im Jahr meine alten Klamotten an die Diakonie. Diese werden dann in dem "KaDeDi" (=Kaufhaus der Diakonie) an Menschen, die wenig Geld haben, zu wirklich günstigen Preisen verkauft! (:

    Ich unterstütze generell lieber örtliche Organisationen, da ich dort direkt sehen kann, was mit den Spenden passiert.
    Von "Spende 5€ für das arme Kind in Afrika oder den Tiger in Indien" halte ich ehrlich gesagt nicht viel.
    Ein Großteil der Spendensumme geht eh für den Verwaltungsaufwand drauf und/oder wird in die eigene Tasche gesteckt - selbst bei der UNICEF ist das schon passiert, das Spendengelder unterschlagen wurden!

    So siehts aus ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ich spende über das ganze Jahr für Ärzte ohne Grenzen und WWF!

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne Idee! Ich liebe Heidelbeeren abgöttisch und finde sie auch immer viel zu teuer :/
    Ich persönlich spende kein Geld, da ich noch zur Schule gehe und kein eigenes Einkommen habe. Von dort aus haben wir aber immermal so Aktionen. An sich würde ich später gern spenden, allerdings bin ich mir bei einigen Aufrufen, Organisationen etc. auch nicht sicher, ob das Geld wirklich ankommt :(

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich eine schöne Idee von Deiner Mama.

    Ich bin selber ehrenamtlich in einem Verein tätig, der Notleidende in Köln unterstützt und schnelle, unbürokratische Hilfe bietet (Mutter hat kein Geld, dem Kind eine warme Jacke für den Winter zu kaufen/Behindertes Kind bekommt von der Krankenkasse keinen Spezialstuhl, den es so dringend braucht/Obdachlose erhalten Carepakete mit allem, was sie für ihre Grundversorgung brauchen etc.).

    Ansonsten spende ich jährlich einigen Organisationen, die ich für unterstützenswert halte, einen Geldbetrag.

    Ich sehe es genau wie Du: es ist gut, wenn man an andere denkt - aber bitte nicht nur in der Weihnachtszeit.

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Aktion!!

    Ich spende im Jahr an verschiedene Orgas durchgängig - nicht nur zu Weihnachten. In Höhe eines Urlaubs. Das wird mir immer nur dann bewusst, wenn die Lohnsteuererklärung ansteht..

    AntwortenLöschen
  6. liebe grüsse an die mama, tolle aktion.
    du hast recht....es ist ähnlich wie am muttertag, nämlich traurig wenn man nur dann dran denkt, oder?
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Wow, Chapeau, ich finde die Aktion von Deiner Mutter echt zuckersüss =) Und mit einer solchen "Sachspende" ist man auch immer auf der sicheren Seite, was den "Verwendungszweck" etc. angeht.

    Ich arbeite momentan gerade gegen (nicht allzuhohe) Bezahlung für eine Jugendorganisation, ansonsten helfe ich immer mal wieder in einem Rollstuhl-Sport-Club aus etc. Und ab und an kriegt auch mal ein mir "sympathischer" Penner oder Punk in Bahnhofnähe mein Kleingeld etc. =)

    Zum regelmässigen Spenden habe ich mich aber bewusst noch nicht entschieden, denn a) habe ich ja kein regelmässiges Einkommen, und b) übergebe ich kleine Spenden lieber persönlich in meinem "geografischen Umfeld" als über irgendwelche Organisationen, die dann am anderen Ende der Welt was bewirken. (Natürlich ist das auch wichtig, aber ich bin da derzeit einfach nicht der Typ dazu... ^^)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...