Samstag, 23. Juli 2011

Jeder bekommt das, was er verdient...

Zugegeben, das ist eine verdammt arrogante Aussage von mir.....und natürlich nur Spaß. ;)

Heute habe ich nämlich noch den Rest meiner Geburtstagsgeschenke für euch. "Rest" ist dabei allerdings keinesfalls wertend gemeint, im Gegenteil. Je mehr Geschenke auf meinen Gabentisch hüpften, desto besser wurden sie und es ist mal wieder alles querbeet dabei.
Geschenke-Eskalation sozusagen.



Eins ist sicher, langweilig wird mir so schnell nicht mehr...und mit Büchern kann ich mich dann direkt auch noch einmauern.
Aber es gibt schlechteres als ungelesene Bücher im Haus zu haben.

Von links nach rechts:

DVD - Dani Lowinski Staffel 1
Als bekennender Sat.1-Serienfan und militanter "Edel&Starck" - Gucker komme ich kaum umhin auch diese Serie toll zu finden. Staffel 2 ist schon auf dem Amazon-Wunschzettel vermerkt.

Rihanna - Loud
Ich wusste gar nicht, dass Rihanna so gut wie alle Songs des aktuellen Albums auch als Single rausgebracht hat. Wirkliche Neuerungen hält das Album nicht bereit, aber es ist immerhin eine schön Sammlung aller aktuellen Rihanna-Tracks ;)

Jutta Profijt - Blogging Queen


Zum Titel und er Botschaft dahinter sage ich mal nichts, sonst ist es wieder arrogant :P .... aber der Inhalt klingt recht interessant. Ein Frauenbuch eben.

"Stewardess Millie ist sauer: Kurz vor ihrem 30. Geburtstag macht eine schwere Ohrenentzündung sie für Wochen fluguntauglich. Die Geburtstagsparty in der Karibik fällt also flach. Als Trost darf Millie das luxuriöse Penthouse einer Freundin hüten und dabei auch das neu entworfene Programmdesign zur Erstellung eines Blogs testen. Schnell erkennt Millie, dass sie dabei endlich ihre geheime Leidenschaft für Mode, Styles und Trends ausleben kann. Aus dem Testlauf wird Ernst. Der Blog »Millie’s Magazine« schlägt ein wie eine Bombe, die Modewelt steht Kopf. Doch als plötzlich der attraktive Polizist Frank Stahl vor der Tür steht, der einen international gesuchten Betrüger auf Millies Blogfotos entdeckt hat, bekommt es Millie mit der Angst zu tun. Um ihr virtuelles Glamourleben aufrechtzuerhalten, verstrickt sie sich in immer wildere Lügengeschichten ..."

Sonia Rossi - Fucking Berlin

Das Buch stand schon sooooo lange auf meiner Liste, aber irgendwie wollte es mir niemand schenken. Eine Freundin erbarmte sich (mit der Bedingung es nach mir ebenfalls lesen zu dürfen....jaja immer dieser Eigennutz ;) )
"Das autobiographische Bekenntnis zur käuflichen Liebe - und die freimütige Schilderung eines Doppellebens.
Sie lebt in Berlin, studiert Mathematik, bringt morgens ihr Kind in die Kita und trifft sich am Wochenende mit Freunden. Eine normale junge Frau - auf den ersten Blick. Denn sie hat noch einen Job: Sie verkauft ihren Körper. Und sie sieht darin auch kein Problem. Wie kommt man als harmlose Studentin ins Rotlichtmilieu? Wie ist das, wenn man sich zum ersten Mal gegen Bezahlung einem Freier hingibt? Wie erlebt man den Alltag mit den Kunden und Kolleginnen aus dem Milieu? Und wie kriegt man das überhaupt hin, ein Doppelleben zwischen bürgerlicher Existenz und Prostitution?"



Herbert Rosendorfer - Briefe in die chinesische Vergangenheit 
Bei meinem ganzen Frauenbuch-Trash bekommt mein Bester gelegentlich Angstzustände, die er meistens damit bekämpft, mir "intelligenter" Literatur zu schenken. Ich bin dankbar dafür, denn oft landen so wirklich Schätze in meinem Bücherregal, die sich selbst wahscheinlich nie entdeckt hätte.
"Ein Mandarin aus dem China des 10. Jahrhunderts versetzt sich mit Hilfe eines »Zeit-Reise-Kompasses« in die heutige Zeit. Er überspringt nicht nur tausend Jahre, sondern landet auch in einem völlig anderen Kulturkreis: in einer modernen Großstadt, deren Name in seinen Ohren wie Min-chen klingt und die in Ba Yan liegt.
Verwirrt und wißbegierig stürzt sich Kao-tai in ein Abenteuer, von dem er nicht weiß, wie es ausgehen wird. In Briefen an seinen Freund im Reich der Mitte schildert er seine Erlebnisse und Eindrücke, erzählt vom seltsamen Leben der »Großnasen«, von ihren kulturellen und technischen Errungenschaften und versucht Beobachtungen und Vorgänge zu interpretieren, die ihm selbst zunächst unverständlich sind."

Von einigen anderen Freunden gab es noch Amazon-Gutscheine für eine Kameratasche sowie eine neue Speicherkarte für meine kleine neue rosa Freundin ;)
Wurde natürlich auch direkt umgesetzt. Die Tasche und die Karte sind nicht sooo spektakulär, dass sie aufs wollte durften.

Und dann kam Trace....
Die Wahrscheinlichkeit, dass die Gute mir etwas kosmetisches zum Geburtstag schenken würde, war nicht sooo gering. Ich will nicht sagen, dass ich es erwartet hätte, aber es erschien zumindest realistisch, zumal das in den letzten Jahren öfter der Fall war *hust*.
Verpackt hatte sie die ganzen kleinen Schätze in dieser süßen Tasche von Oilily, die ich, klug wie ich bin schon zu Hälfte geschleppt habe, um dort meinen hässlichen Kulturbeutel abzulösen. Natürlich ohne vorher ein Foto zu machen... *hmpf*

Ich verliere keine großen Worte, ich lasse Bilder sprechen:


 Manhattan & Bufalo LE - 87J und 78 J

 
Nagellack von Essie - 743 - Nice is Nice

 
Burt's Bees - Lip Balm, 
Smokey Eye Brush & Gel Liner Brush von Essence, 
Concealer Pinsel von Esprit, 
Eau Thermale - Avène 



Maybelline Jade - Eyestudio - 30 - Purple Icon
Maybelline Jade - Eyestudio Duo - 720 - Brownie Gold
Maybelline Jade - ColorSensational - 278 - Rose Diamonds

(noch dabei aber ohne Foto: zwei wunderhübsche Armbändchen von Maybelline Jade *hust* Trace, ich weiß wie es gemeint war ;) und zwei Yankee Candles, zu denen ich seit einer Inventur ein recht gestörtes Verhältnis habe, das ich nun aufbessern kann ;))

DANKE liebe Trace :)


Ich hoffe, ihr habt ein schönes Wochenende, bei mir steht Mega-Stress auf dem Programm. Mal sehen, ob ich es schaffe den Berg abzuarbeiten, bevor die neue Woche beginnt. Ich mag keine Altlasten ;)

Viele gestresste Grüße


1 Kommentar:

  1. Fucking Berlin hab ich vor ein paar Jahre auch mal gelesen, in einem Rutsch durch. Sehr interessant.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...