Montag, 11. April 2011

- SemesterEssen - Das Studenten-Kochbuch - Toast französischer Art

Hallo ihr Lieben,

heute starte ich mit meiner kleinen Kochserie, in der ich euch verschiedene Rezepte aus meinem selbstgeschriebenen Kochbuch für Studenten vorstelle.
 
Pro Vorstellung wird ein Rezept nachgekocht, mindestens zwei weitere Rezepte stelle ich als Grafik (im Din A4 Format, also perfekt zum Download) für euch bereit.
Das nachgekochte Rezept gibt es dann ebenfalls als Download, damit ihr eure Sammlung auch vervollständigen könnt.

Ich werde versuchen jede Woche 1-2 Vorstellungen zu machen, um so möglichst das ganze Buch zu präsentieren. Schlagt mich nicht, wenn es mal nicht klappt.



Den Anfang macht heute ein Gericht aus der Kategorie "Frühstück"


Toast französischer Art:



 Zutaten für 2 Portionen:
  • 30 g Butter, flüssig
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 80 ml Milch
  • Ahornsirup oder Honig
  • 2 TL Zucker
  • 4 Scheiben Frühstücksspeck
  • 1 TL Puderzucker
  • 1 Ei
  • 4 Scheiben Toastbrot oder (altes) Baguette 

Zubereitung:

Das Toast/Baguette in etwa 3 cm dicke Scheiben schneiden. 
Eier mit Milch, Salz, Zimt, Muskat und Zucker verschlagen und das Brot darin unter häufigem Wenden 5 Minuten einweichen. 

Abtropfen lassen und in einer ofenfesten Pfanne in der Butter bei nicht zu starker Hitze auf beiden Seiten goldgelb braten. 

Mit Puderzucker bestäuben und etwa 10 Minuten im 150 Grad heißen Ofen backen, bis die Toasts aufgegangen sind. 

Inzwischen den Speck ohne Fett knusprig braten. Die Toasts damit servieren und bei Tisch mit Ahornsirup/ Honig beträufeln.

Zubereitungszeit 20 Minuten


Tipp: Die Toasts sind per se sehr süß. Wer es lieber herzhafter mag, verzichtet besser auf den Honig bzw. Sirup! Naschkatzen hingegen sparen sich vielleicht einfach den Schinken ;)


Weitere Rezepte zum Download



  Aus der Kategorie "Salate"



Aus der Kategorie "Desserts"


 Guten Appetit wünscht euch



 

P.S.: Liebe Teilnehmer meines Gewinnspiels, achtet bitte darauf, dass ich wenigstens die Teilnahmebedingung Leser meines Blogs zu werden erfüllt. Andersfalls gilt euer Kommentar nicht (bei gequetschten Posts drücke ich ggfs. ein Auge zu....)

Kommentare:

  1. Coole Idee!
    Der Couscoussalat klingt total gut, werd ich vielleicht mal machen :)

    LG, Lilli

    AntwortenLöschen
  2. Guten Mittag :)

    wir würden uns gerne ebenfalls mit unserem Geheim-Tipp einbringen.

    Naja. Wirklich neu ist es nicht, aber immer wieder gut: der beliebte Marmeladen-Käse Toast!
    Als ich das erste mal jemanden sah, der das gegessen hat fand ichs nur eklig. Aber wenn man es dann selbst versucht wird man süchtig danach! Also neben dem "Sandwich-Maker" ein absolutes Mus-have für Studenten!!!

    Lustigerweise haben wir auf unserem Fun-Blog auch ein tolles Marmeladenrezept:
    http://www.marmeladenkatze.de/


    Vielen Dank für die tollen Tipps und beste Grüße von den "Marmeladenkatern"

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...