Donnerstag, 13. Januar 2011

Swiffer - Testwochen

Ich hab mich ja gefreut!
Am letzten Freitag bekam ich ein Paket von Swiffer zugesendet und durfte den Staubmagneten im Rahmen der derzeit laufenden "Swiffer Testwochen" testen.



Das habe ich dann auch getan und ihn auf Herz und Nieren geprüft.
Meine beiden Jungs (also die Wellensittiche) haben tatkräftig mitgeholfen und wie immer ohne Ende Dreck produziert.

Mitgeliefert wurden mir ein Griff, sowie 4 Überzüge zum Wischen.


Zu dem Griff muss ich sagen, dass der prinzipiell wohl einfache Zusammenbau (Stecksystem) bei mir überhaupt nicht funktioniert hat.
Ich will nicht behaupten, dass es grundsätzlich nicht richtig funktioniert, aber ich vermute stark, dass bei meinem Modell irgendetwas nicht stimmt.
Egal wie fest man die beiden teile zusammensteckt, irgendwann fällt der vordere Teil während des Putzens immer ab.

 
Getestet wurde bei mir in verschiedenen Gebieten.

Zunächst war das Schlaf- und Arbeitszimmer an der Reihe, also ein Ort, an dem Heimtextilien (Bettdecken etc) auf Elektrogeräte treffen.

Für die Reining der Geräte bekommt der Swiffer von mir auf jeden Fall einen Pluspunkt. Anders als mit meinen normalen Staubtüchern entferne ich endlich mal wirklich den gesamten Staub von meinem Bildschirm, ohne dass er sich nach ein paar Minuten Aufwirbeln wieder niederlässt.
Im Bereich der Bücherregale begeistert er mich hingegen nicht mehr als mein normales Staubtuch.

Der nächste Überzug musste sich dann im Wohnzimmer bei der Reinigung von Fernseher, Pflanzen und CD-Regalen beweisen.
Auch hier vergebe ich wieder Plus- und Minuspunkte. 
Für den Fernseher ist der Staubmagnet genauso gut wie für den PC-Monitor und auf die CDs werden richtig gut abgestaubt, da das flexible Tuch ganz leicht in alle Rillen und Ecken kommt.
Bei der Reinigung der Pflanzen war ich hingegen nur zunächst begeistert. Gut finde ich, dass der Swiffer leicht über alle Blätter (von großen Pflanzen) gleitet und nahezu jede Stelle erwischt. Abzüge gibt es allerdings für die Massen an aufgewirbeltem Staub.
Für meine Pflanzen nehme ich dann doch lieber wieder das herkömmliche Staubtuch, auch wenn es länger dauert Blatt für Blatt abzuwischen.

Zum Schluss durften gleich zwei Überzüge im Vogelzimmer ran. Die Federbällchen haben sich alle Mühe gegeben, ihre vier Wände so richtig dreckig zu machen.
Wir drei sind letztlich zu der Meinung gekommen, dass der Swiffer hier absolut durchgefallen ist.
Zwar nimmt der feinen Staub schnell und einfach auf und trotz intensivem Schütteln bleibt er auch dort wo er ist, aber für den Dreck, den die Gefiederten von sich geben, ist er ungeeignet.
Leere Körnerhülsen, Sand etc. beiseitige ich dann doch lieber mit meinem bewährten Staubsauger gefolgt von der Zweitreinigung per Putztuch.


Fazit:

Insgesamt ziehe ich ein durchwachsenes Fazit für den Swiffer Staubmagneten.

Positiv:
- Kommt leicht an schwer erreichbare Stellen
- Nimmt besonders auf Elektrogeräten den Staub auf und verwirbelt ihn nicht nur


Negativ:
- Wirbelt bei großen Staubmengen (z.B. auf Pflanzen) mehr Staub auf, als er aufnehmen kann
- nicht geeignet zur Beseitigung größeren Staubs/Drecks
-  eventuell der auseinanderfallende Grill (wobei das wirklich an meinem Modell liegen kann)

Letztlich würde ich aber wohl doch eine Kaufempfehlung aussprechen.
Gerade, weil sich mit ihm ungünstige Stellen gut erreichen lassen, ist er auf jeden Fall eine lohnenswerte Ergänzung für das Putzsortiment.

Falls ihr auch Interesse daran habt, den Swiffer Staubmagneten zu testen, könnt ihr noch bis zum 03.02.2011 an den Swiffer Testwochen teilnehmen.


An dieser Stelle möchte ich mich noch bei der Firma Procter&Gamble Service GmbH bedanken, die mir das Testpaket zur Verfügung gestellt hat.


Kommentare:

  1. eines meiner Heiligtümer. Ich verwende den seit Jahren gerne. Für Zwischendurch zum Staubwischen ist er toll. Zum steril putzen, geht er nicht, da brauchts schon noch was anderes. Meine Mutzis lieben auf jeden Fall das herumgewedle mit dem Swiffer und somit dient er bei uns auch noch als Katzenspielzeug ;-). LG

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...